MyMz

Gastrotipp

Ein Hole-in-One auf dem Teller

Viele Männer werfen Grillgut auf den Rost und sagen, sie können Fleisch. Stefan Gützkow vom Gut Minoritenhof kann es wirklich
Von Heiner Stöcker, MZ

Stefan Gützkow fokussiert das Wesentliche: Nicht mal der Teller soll die Gäste ablenken. Foto: altrofoto.de
Stefan Gützkow fokussiert das Wesentliche: Nicht mal der Teller soll die Gäste ablenken. Foto: altrofoto.de

Sinzing.Es ist Grillsaison. Wir wollten bei diesem Test Gützkows Fleischkenntnisse auf die Probe stellen – sehen ob es wirklich so gut ist, wie in Regensburg und Umgebung hinter vorgehaltener Hand behauptet wird. Und ohne zu viel vorwegzunehmen: Bei beiden Testessern liegen seit Dienstagabend die Eichstriche in Sachen Fleisch ein ordentliches Stück weiter oben.

Das Restaurant Minoritenhof verfügt über zwei Gasträume im Gewölbe der alten Schnapsbrennerei sowie eine großzügige, stilvollen Terrasse im historischen Innenhof des früheren Minoritenklosters. Während vor dem Haus die Golf-Bälle fliegen, ist im Hof Ruhe.

Für Stefan Gützkow ist das seine fünfte Station als Koch auf einem Golfplatz. Nach seinem Weggang aus der Heimat Hannover hat er unter anderem inzwischen fast zwölf Jahre in Österreich gelebt. Er weiß, was seine Klientel wünscht. Und das spiegelt sich auch in der Speisekarte wieder. Von der einfachen Butterbreze, über Salate, zu Pasta, Gulasch und Fisch findet sich da alles für jeden Hunger und jeden Geldbeutel.

Aber Höhepunkt sowohl kulinarisch als auch preislich sind die Steaks – ist das Fleisch. Wir bestellen einen American Beef Burger mit Fries für 16 Euro. Alleine der: Ein Gedicht. Ein Maisbrötchen fasst ein bei 800 Grad gebratenes saftiges Patty ein, das mit Röstzwiebeln, Käse, einer Knoblauch-Mayonnaise, Gurken und Tomatenaromen im Mund zur Geschmacksexplosion gebracht wird. Ein absoluter Tipp für jeden Hobby-Griller, der für sich eine Messlatte sucht.

Unser zweites Gericht ist das 300 Gramm Entrecôte aus Australien für 34 Euro mit jungen Kartoffeln, gebratenen Pilzen und einer Portweinsauce. Kein alltägliches Essen – vielleicht für manche bei dem Preis eine „Einmal-im-Leben-Erfahrung“. Aber die sollte man gemacht haben. Diese 300 Gramm Rind zu diesem Preis lassen einen über Discountpreise für Fleisch nachdenken. Gründlich. Diese 300 Gramm Rind machen glücklich.

Restaurant Minoritenhof

  • Adresse:

    Minoritenhof 1, 93161 Sinzing; Telefon: (0941) 46 56 33 09; Mail: info@restaurant-golfsinzing.de; www.golfsinzing.de

  • Öffnungszeiten:

    Montag bis Freitag 11 bis 22 Uhr; Samstag bis Sonntag 10 bis 22 Uhr. Derzeit kein Ruhetag.

  • Besonderheiten:

    Bei 800 Grad Celsius gegrillte Steaks, Eis vom Europa & Weltmeister Chocolatier Johannes F. Bachhalm.

  • Preisbeispiele:

    Speisen für jeden Geldbeutel: Butterbreze 3 Euro bis Entrecôte für 34 Euro

„Das Fleisch – also das, was ich da bei 800 Grad gegrillt habe – soll der Gast schmecken.“ Deshalb vermeidet Gützkow nicht nur jegliche Ablenkung auf dem Teller, sondern auch den Teller selbst. Seine Steaks kommen auf einem schlichten Holzbrett mit einer Vertiefung für den Saucenbecher und Platz für die Beilagen an den Tisch. Auch durch ein kleines Ritual zur Messerwahl vor dem Essen wird der Gast auf die bevorstehende Fleisch-Erfahrung vorbereitet. Ein legitimer kleiner Psycho-Trick. Und unterm Strich ist Gützkows Rechnung bei unserem Test aufgegangen.

„Es gibt Koch und Koch“, sagt Gützkow ohne Überheblichkeit. „Entweder versteht man dieses Produkt oder man kocht einfach.“ Sein offenes Geheimnis ist neben der Qualität des Fleisches der Beefer in seiner Küche. Ein spezieller Grill, auf dem das gesalzene Fleisch bei 800 Grad Celsius seine unnachahmlichen Röstaromen entwickelt. Nach ein paar Minuten wandert es noch in den Ofen zum Nachgaren – fertig.

Ein Nachwort noch zum Nachtisch: Das Speiseeis im Minoritenhof kommt vom Europa- und Weltmeister Maitre Chocolatier Johannes F. Bachhalm. Wer sich hier eine Kugel Mangoeis gönnt, macht sogar ein Schnäppchen: Eine Kugel kostet zwar zwei Euro - und ist damit doppelt so teuer, wie normales Eis. Aber diese runde Definition des Begriffs fruchtig ist mindestens dreimal so lecker wie normales Eis und hat aber nur einmal die Kalorien.

Hier geht es zu weiteren Gasthaus-Tipps unserer Aufgetischt-Redaktion.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht