MyMz

Gastro-Tipp

Gute Küche zu Studentenpreisen

Das „Unikat“ an der Uni Regensburg bietet kreative Pizza- und Pasta-Variationen – und ein angenehm modernes Ambiente.
Von Sebastian Heinrich, MZ


              Stefanie Eichner, eine der vier Betreiberinnen des „Unikat“, mit einer Pizza mit Rucola und Balsamessig Foto: Tino Lex
Stefanie Eichner, eine der vier Betreiberinnen des „Unikat“, mit einer Pizza mit Rucola und Balsamessig Foto: Tino Lex

Regensburg.Eines vorweg: Wer die alte Uni-Pizzeria noch kennt, der erlebt hier einen Schock. Es ist aber ein positiver. „Das Unikat“ auf dem Campus der Uni Regensburg ist, nach der Neueröffnung im Februar 2017, ein lichtdurchflutetes Lokal, die Küche ist vom Gastraum aus einsehbar. Es ist Samstagabend, als wir uns an einen der Tische setzen. Nachdem wir bestellt haben, fällt uns ein besonders angenehmer Design-Kniff auf: An unserem Tisch stehen Drehstühle. Das erleichtert die Kommunikation bei größeren Tischgemeinschaften.

Wir bestellen. Danach bleibt uns für die Innenarchitektur – die schwarzen Deckenleuchten, die Theken mit Pflanzen – etwas mehr Zeit, als uns lieb ist. Als dann die gemischten Antipasti vor uns stehen, sind die knapp 20 Minuten Wartezeit aber verziehen: Der Teller ist üppig bestückt: Vitello Tonnato (Kalb-Roastbeef mit Thunfischcreme und Kapern), Tomaten-Mozzarella-Salat, aromatischer roher Schinken auf Honigmelone, gegrillte Paprika und Karotten und – Meeresfrüchte, mit guter Konsistenz und beachtlich frischem Geschmack. Die Kombination würde man in einem italienischen Restaurant eher nicht sehen. Die Köche im „Unikat“ trauen sich was, kleben nicht an jedem Dogma der italienischen Küche.

Das zeigt sich auch bei Pizza und Nudeln: Die Pizza „Buffalo Bill“ ist eine klassische Margherita, mit einem süditalienischem Schmankerl: echte Büffelmozzarella, die nicht im Ofen mitgekocht wird, sondern saftig und frisch auf der heißen Tomatensauce liegt. Bei den Spaghetti „Frutti di Mare“ sind Meeresfrüchte kombiniert mit Petersilie, Rucola und Lachs. Auch über diese Kombination würde mancher Italien-Purist die Nase rümpfen. Aber sie schmeckt, auch weil die Zutaten offensichtlich von hoher Qualität sind.

Insgesamt schaffen die Pächter des „Unikat“ an der Uni Regensburg einen schwierigen Spagat: Gute, kreative Küche zu Preisen, die den Studentengeldbeutel nicht zu stark strapazieren. Das gelingt auch beim Dessert: Pannacotta mit Zitronengras und Waldfrucht-Spiegel. Ein süß-säuerlicher Abschluss für einen schmackhaften Abend.

Die wichtigsten Infos über das Restaurant in aller Kürze:

Was man wissen muss

  • Adresse:

    Das UNIKAT, Universitätsstraße 31, 93053 Regensburg, Telefon: (0941) 94 55 10 18, www.unikat-regensburg.de

  • Öffnungszeiten:

    Montag bis Freitag: ab 9 Uhr, Samstag: 9-15 Uhr.

  • Weitere Infos:

    Barrierefrei erreichbar, mit WC für Menschen mit Behinderung.

  • Preise:

    Vorspeisen: ab 4,50 Euro, Salate: ab 3,50 Euro, Pizza: ab 7,80 Euro, Pasta: ab 7,50 Euro, Getränke: Wein (0,2 1) 4,20 Euro; Bier (0,5 l) 3,50 Euro; Wasser (0,5) 3,40 Euro.

Lage des Restaurants in Regensburg:

Weitere Gasthaus-Tipps unserer Aufgetischt-Redaktion finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht