mz_logo

Aufgetischt Gasthäuser
Montag, 24. September 2018 15° 3

Gasthaus

Wie bei Mama in Apulien

Wer die „Trattoria Trulli“ in Neumarkt besucht, der erlebt dort nicht nur authentisches Essen, sondern auch Familie pur.
Von Lothar Röhrl

„Trulli“-Chefin Antonella servierte uns ein Gericht von der Karte und eines nach „Fantasie“ ihres Bruders Rocco, der dort Küchenchef ist. Foto: Röhrl
„Trulli“-Chefin Antonella servierte uns ein Gericht von der Karte und eines nach „Fantasie“ ihres Bruders Rocco, der dort Küchenchef ist. Foto: Röhrl

Neumarkt.Die Wände zieren Bilder von den Häusern aus Apulien, nach denen sich dieses kleine italienische Restaurant mitten in Neumarkts Altstadt genannt hat. Die „Trulli“ sind Rundhäuser aus Stein, deren Dächer sich in Zylinderform nach oben verjüngen. Die „Trulli“ von Alberobello stehen auf der To-do-Liste jedes Süditalien-Trips. In Neumarkt kann man sich die 1432 Kilometer Anfahrtsweg dorthin ersparen. Dort wird erlebt, was Freunden familiengeführter Lokale in Italien vertraut ist. Da ist das Willkommen-Lächeln von Chefin Antonella Suma, dann der herzliche Gruß ihres Gatten und nicht zuletzt bieten sich die Fähigkeiten von Antonellas Bruder Rocco als Koch dar: Im „Trulli“ am Viehmarkt ist Familie Trumpf.

Auch wenn die Einrichtung mitteleuropäisch ist, finden Freunde typisch-italienischer Gastronomie etliches wieder, was ein gutes Ristorante auch südlich des Brenners kennzeichnet. So die Servietten aus Stoff auf den Tischen, viele weitere Bilder italienischer Schauspieler aus den Zeiten des Schwarz-Weiß-Films der 50er-Jahre sowie Porträts großer Opern-Stars.

Infos zum Lokal:

Trattoria Trulli

  • Adresse:

    Viehmarkt 11, 92318 Neumarkt; Telefon (0 91 81) 90 78 37

  • Öffnungszeiten:

    Dienstag bis Sonntag 11.30 bis 14 Uhr und 18 bis 23 Uhr; Montag ist Ruhetag

  • Besondere Infos:

    Das Lokal ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet, die Toiletten sind aber im Keller.

  • Preise:

    Nudelgerichte ab 7 Euro; Pizza ab 6 Euro; Antipasti mediterranes Gemüse 10,90 Euro; San Pellegrino 0,25 l 2,90 Euro; Rot- und Weißwein je 0,1 l 2,50 Euro bzw. 0,2 l 4,50 Euro

Schon bald wird bei einem Besuch hier klar: Es gibt was zu entdecken – und zwar nicht nur das, was die ohnehin schon üppige Speisekarte anbietet. Chefin Antonella weist den Gast gerne darauf hin, dass er sich wünschen darf, wonach ihm gerade der Gusto steht. Koch Rocco kreiert aus diesen Wünschen und mit seiner Fantasie ein maßgeschneidertes Gericht. Wir bestellten zunächst nach Karte. Erst kosteten wir, was im „Trulli“ unter „Antipasto a la casa a la griglia“ gemeint ist. Mehrere Sorten mediterranen Gemüses wurden für uns lecker angerichtet serviert. Artischocken. Paprikaschoten und etwas Meeresfrüchte waren dabei, angemacht mit einem Traum von Öl.

Ich folgte der Empfehlung der Chefin und bestellte das Bistecca alla Pizzaiola. Auch bei diesem saftigen Rumpsteak auf Tomatensauce mit Oliven, Kapern und Röhrennudeln (Penne) aß das Auge mit. Auch meiner Begleitung stand der Sinn nach Kapern und Oliven. Rocco zauberte ihr Spaghetti mit einer speziellen Tomatensauce dazu.

Unsere „molti complimenti“ waren Küchenchef Rocco an diesem Abend sicher.

Die Lage des Lokals in Neumarkt:

Hier geht es zu weiteren Gasthaus-Tipps unserer Aufgetischt-Redaktion.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht