MyMz

Entgiften mit Weißkraut

Kohlsuppe strotzt vor Vitaminen und entschlackt / Klinik speckt Patienten mit der Brühe ab

  • Die Weißkrautsuppe wirkt wie ein Jungbrunnen. Wer entschlacken, sich aber nicht nur von Suppe ernähren will, kombiniert mit grünem Gemüse oder bringt mit frischem Obst Abwechslung in den Speisezettel. Fotos: Gabi Schönberger

Von 2-Sterne-Koch Christian Jürgens,Restaurant Kastell auf Burg Wernberg

Kohl, den die Bayern Weißkraut nennen, gilt als biederes Arme-Leute-Essen; tatsächlich ist es ein Vitamin- strotzender Kraftkerl. 100 Gramm decken bereits den Tagesbedarf an Vitamin C. Auf dem Land hat man früher, bevor überhaupt ein Arzt kam, auf Kohl geschworen. Bei Bauch- und Brustschmerzen oder Krämpfen in den Beinen gab man Krautblätter kurz ins heiße Rohr oder ins kochende Wasser, walzte sie aus und legte sie über schmerzende Stellen, um Gift aus dem Körper zu ziehen.

Kohl wirkt beim Entschlacken kleine Wunder. Das liegt an seiner Energiebilanz: Der Körper braucht zum Spalten und Verdauen wesentlich mehr Kalorien, als das Gemüse liefert. Weißkraut ist also ideal, um nach hemmungsloser Faschings- in disziplinierte Fastenzeit zu starten. Das Sacred Heart Memorial Hospital in Kalifornien übrigens speckte übergewichtige Patienten vor Operationen mit einer Kohlsuppen-Diät ab.

Wer entgiften will, kann einen Entschlackungstag mit Weißkrautsuppe einlegen. Von der Gemüsebrühe darf man dann essen, so viel man will. Ansonsten sind ungesüßter Fruchtsaft, Tee, Kaffee und Wasser (kein Mineralwasser) erlaubt, und in Tee und Kaffee 0,3 Prozent Milch. Aber: Brot, Alkohol, kohlensäurehaltige und gesüßte Getränke und alles Gebratene und Frittierte gefährden den Entgiftungseffekt.

Wer mit Kohlsuppe länger entschlacken will, kann über den Tag hinweg Obst essen (nicht gerade Bananen), außerdem grünes Blattgemüse, vorzugsweise gedünsteten Spinat, und Tomaten oder grüne Paprika (am besten als Salat). Abends geht auch mal eine Kartoffel mit fettfreiem Quark in Ordnung. Oder etwas gekochtes Rindfleisch mit frischem Meerrettich. Oder eine gekochte Hühnerbrust mit Tomatensugo. Nach ein paar Tagen fühlt man sich gesünder, frischer und leichter. Lesen Sie dazu auch: Was man dazu braucht

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht