MyMz

Süppchen aus der Schale

Wassermelonen sind Verwandlungskünstler: Sie punkten als Drink und als Chutney für GegrilltesVon 2-Sterne-Koch Christian Jürgens

  • Das Melonen-Chutney (oben links) passt wunderbar zu Gegrilltem und geht kinderleicht: Einfach die Zutaten in einer Schüssel verrühren. Zur Melonen-Kaltschale passt Buttermilchmousse. Die Suppe serviert Christian Jürgens in der ausgehöhlten Melone.Fotos: Gabi Schönberger

Überall sieht man jetzt die großen, dicken, grünen Wassermelonen. Zum Mitnehmen als Snack sind sie ein wenig unpraktisch, zuhause aber, wenn man den Riesendingern besser zu Leibe rücken kann, eine herrlich saftige Erfrischung. In den Melonenbällen stecken aber viel mehr Möglichkeiten. Eine ausgefallene Variante: Die Wassermelonen-Kaltschale. Geht kinderleicht, schmeckt, ist preiswert, hat fast keine Kalorien und sieht effektvoll exotisch aus.

Man braucht rund 400 Gramm Wassermelone, geschält und entkernt, 50 Gramm Läuterzucker, Grenadine (Granatapfelsirup) nach Geschmack, Zitronensaft, 0,3 Liter Saft von rosa Grapefruits, eventuell Wodka (für die Erwachsenen) und etwas Zitronenmelisse (in feine Streifen geschnitten). Die Melone wird geschält, entkernt und in Würfel geschnitten und zusammen mit Läuterzucker, Grenadine, Zitronen- und Grapefruitsaft im Mixer püriert. In einer Metall- oder Glasschüssel kann die Suppe im Eisfach herunterkühlen (dabei von Zeit zu Zeit durchrühren). Kurz vor dem Servieren werden die Melissenblätter unter die eisgekühlte Kaltschale gemischt. Wer will, gibt der Sache mit einem Schuss Wodka noch mehr Finesse.

Man kann die Kaltschale in vorgekühlten Longdrinkgläsern servieren – oder in der ausgehöhlten Melone auf den Tisch bringen, vorzugsweise auf einem Eissockel. Die Kaltschale wird dann in vorgekühlte Suppentassen gefüllt und mit kleinen Nocken Buttermilchmousse angereichert, die am besten mit einem warmen Teelöffel auszustechen sind.

Noch eine ungewöhnliche Melonen-Variante: Das Melonen-Chutney. Einfach alle angegebenen Zutaten verrühren und mit Salz und Orangensaft abschmecken – fertig. Das Chutney passt hervorragend zu Gegrilltem, zu Fleisch so gut wie zu Fisch, und ist eine herrliche Abwechslung zu Ketchup und Senf.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht