mz_logo

Leserrezepte
Freitag, 20. April 2018 27° 2

Leserrezept

Raffinierte Lachsforelle im Bratschlauch

Zutaten: 1 Lachsforelle, 1 EL gehackte Petersilie, 2 TL getrockneten Rosmarin, flüssige Butter, 1 Zitrone...
Eingesandt von Anita Griebl aus Rötz

Rötz.Zutaten: 1 Lachsforelle (ca. 600g), Salz und Pfeffer aus der Mühle, 1 EL gehackte Petersilie, 2 TL getrockneten Rosmarin, etwas flüssige Butter, 1 Bratschlauch. Für die Beilage: 1 Zitrone, 2 Päckchen Kräutersoße (für 450 ml Wasser).

Zubereitung: Die Lachsforelle waschen, entgräten, etwas trockentupfen. Mit Salz und frischem Pfeffer aus der Mühle würzen, die Petersilie und der Rosmarin werden nun im Bauch der Forelle gleichmäßig verteilt. Die gewürzte Lachsforelle in die Mitte eines Bratschlauches legen und mit etwas flüssiger Butter beträufeln. Dann wird der Bratschlauch nach Packungsanweisung verschlossen und auf die Mitte eines Backbleches gelegt. Das Blech kommt nun in den vorgeheizten Backofen bei etwa 180 bis 200°C (Unter-/Oberhitze) und wird auf der 2. Schiene von unten - je nach Größe des Fisches ca. 25 bis 40 Minuten „im eigenen Saft“ gegart. Die Kräutersoße mit etwa 450 ml Wasser nach Packungsanleitung kurz aufkochen.Nach Ende der Garzeit die Lachsforelle aus dem Ofen nehmen und den Bratschlauch vorsichtig öffnen. Die Lachsforelle mit der Kräutersoße und den Salzkartoffeln auf Teller anrichten und genießen. Achtung: Durch den Saft des Fisches bläht sich der Bratschlauch beim Garen auf, das muss aber so sein!

Sie wollen den MZ-Lesern eines Ihrer Rezepte vorstellen? Schreiben Sie uns: rezept@mittelbayerische.de

Weitere Leserrezepte finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht