mz_logo

Aufgetischt Rezepte
Sonntag, 23. September 2018 24° 7

Rezept

Eine süße Schoko-Versuchung

Schokoladenkuchen gibt es in unzähligen Variationen, mit unserem Rezept wird er saftig und fluffig.
Von Lea Passian

Süße Versuchung: Ein saftiger Schokoladenkuchen mit Rum für das gewisse Etwas. Foto: Lea Passian
Süße Versuchung: Ein saftiger Schokoladenkuchen mit Rum für das gewisse Etwas. Foto: Lea Passian

Süßigkeiten während der Fastenzeit gelten für viele als großes Tabu. Ganze 40Tage lang darauf zu verzichten, schafft allerdings nicht jeder – trotz der guten Vorsätze. Denn gerade an klirrend kalten Winternachmittagen steigt das Verlangen nach etwas Süßem für zwischendurch.

Für diejenigen, die der zarten Versuchung nicht vom Aschermittwoch bis Ostern widerstehen können, kommt ein saftiger Schokoladenkuchen mit einem Schuss Rum für das gewisse Etwas gerade recht. Und der ist nicht nur simpel zuzubereiten, sondern bessert nach der frostigsten Woche dieses Winters gleichzeitig die Laune auf – schließlich macht Schokolade ja bekanntlich glücklich.

Der Kuchen lässt sich aus einfachen Zutaten zubereiten. Foto: Lea Passian
Der Kuchen lässt sich aus einfachen Zutaten zubereiten. Foto: Lea Passian

Und so einfach gelingt der leckere Kuchen: Zunächst den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Während der Ofen auf Temperatur kommt, die Bitterschokolade grob mit einem Messer zerhacken und anschließend in eine Metallschüssel geben. Die Schüssel in ein nicht zu heißes Wasserbad stellen und die Schokolade langsam darin schmelzen lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Die Butter klein schneiden und in der geschmolzenen Schokolade zergehen lassen.

Die Bitterschokolade wird mit einem Messer gehackt. Foto: Lea Passian
Die Bitterschokolade wird mit einem Messer gehackt. Foto: Lea Passian

Anschließend die Eier trennen. Die Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers schaumig schlagen. Dann die geschmolzene Schokoladenmasse mit dem Rum in die Eigelbcreme geben und unterheben.

Danach das Eiweiß mit einer Prise Salz in einer großen, fettfreien Schüssel mit dem Mixer schaumig schlagen. Dann den restlichen Zucker unter ständigem Rühren langsam einrieseln lassen und zu einem festen Eischnee schlagen.

Die Schokoladenmasse wird auf den fertig gebackenen Teig gegeben. Foto: Lea Passian
Die Schokoladenmasse wird auf den fertig gebackenen Teig gegeben. Foto: Lea Passian

Den Eischnee anschließend mit einem Gummispatel vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben. Die Hälfte davon in eine ungefettete Springform füllen und im Ofen eine knappe halbe Stunde lang backen.

Den Kuchenboden aus dem Backofen herausnehmen und in der Form abkühlen lassen.

Danach die restliche Schokoladenmasse in der Springform auf den fertig gebackenen Teig geben.

Zum Abkühlen für mindestens drei Stunden in den Kühlschrank stellen. Den Kuchen zum Schluss großzügig mit den Schokoladensplittern bestreuen und am Besten über Nacht noch einmal im Kühlschrank durchkühlen lassen.

Zutaten für den Schokoladenkuchen

  • Für eine 30-Zentimeter-Form:

    280 g Bitterschokolade mit 70% Kakaoanteil, 260 g Butter, 9 Eier, 210 g Zucker, 1 EL Rum, 1 Prise Salz, 1 Packung Schokosplitter

Hier geht es zu weiteren Rezepten unserer Aufgetischt-Redaktion.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht