mz_logo

Aufgetischt Rezepte
Mittwoch, 26. September 2018 15° 1

Rezept

Gnocchi in buntem Ambiente

Eine Neuinterpretation des italienischen Klassikers aus Süßkartoffeln mit frischem Gemüse und Feta-Käse
Von Marina Berhorn de Pinho und Claudia Passberger

Farbliches Feuerwerk: Die Süßkartoffelgnocchi sind nicht nur optisch ein echter Kracher. Foto: Claudia Passberger
Farbliches Feuerwerk: Die Süßkartoffelgnocchi sind nicht nur optisch ein echter Kracher. Foto: Claudia Passberger

Während der langen Wintermonate wünscht man sich etwas mehr Farbe in den Alltag. Warum nicht auch mehr Farbe ins Essen? Die bunte, leichte Gnocchi-Pfanne ist gesund und bringt sofort gute Laune! Das Rezept ist vegetarisch und ohne Feta-Käse auch für Veganer eine echte Option.

Hier sehen Sie ein Video von der Zubereitung:

Leckere Gemüsepfanne mit Süßkartoffel-Gnocchi

Und so geht’s: Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Die Süßkartoffeln gründlich waschen, mit einem Messer rundherum einstechen, damit sie nicht aufplatzen und im Ofen etwa 45 Minuten backen. Am besten nimmt man die Kartoffeln zwischendurch aus dem Ofen und prüft mit einem spitzen Messer, ob sie schon weich sind.

Wenn es gut schmecken soll, müssen die Zutaten knackig und frisch sein. Foto: Claudia Passberger
Wenn es gut schmecken soll, müssen die Zutaten knackig und frisch sein. Foto: Claudia Passberger

Währenddessen die Cocktailtomaten waschen und halbieren, den Rosenkohl putzen und ebenfalls halbieren. Die Tomaten in einer Schale mit Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer würzen und durchmischen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten. Aufpassen, denn sie brennen schnell an! Den Rosenkohl in kochendes Salzwasser geben und rund sieben Minuten lang garen.

Viel Mehl macht die klebrigen Gnocchi gut formbar. Foto: Claudia Passberger
Viel Mehl macht die klebrigen Gnocchi gut formbar. Foto: Claudia Passberger

Die Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen, aufschneiden und erkalten lassen. Danach mit einem Löffel aushöhlen und stampfen. Die Süßkartoffelmasse mit Mehl, Salz, Pfeffer und Muskatnuss zu einem Teig mischen. Ein Viertel des Teiges mit einem Löffel auf eine stark bemehlte Oberfläche geben. Vorsicht! Der Teig ist sehr klebrig und braucht viel Mehl. Anschließend wird er per Hand zu einer gleichmäßigen Rolle geformt. Die Rolle in einen Zentimeter breite Stücke schneiden. Dann die einzelnen Gnocchi mit bemehlten Händen in Form rollen.

Die geformten Gnocchi portionsweise in kochendes Salzwasser gleiten lassen und drei Minuten garen. Nicht zu viele Gnocchi auf einmal kochen, weil sie sonst zusammenkleben.

Kurz vor Ende braucht das Gericht noch eine wärmende Pfanne. Foto: Claudia Passberger
Kurz vor Ende braucht das Gericht noch eine wärmende Pfanne. Foto: Claudia Passberger

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Salbeiblätter anbraten. Wenn die Blätter knusprig sind und duften, die Gnocchi und den Rosenkohl hinzufügen. Diese unter ständigem Wenden anbraten, bis sie goldbraun sind und mit Salz und Pfeffer würzen.

Schließlich die Pfanne vom Herd nehmen und die Tomaten, Pinienkerne und den Feta-Käse unterheben. Wer nicht gleich alles essen kann: Die Gnocchi-Pfanne schmeckt auch kalt.

Diese Zutaten benötigen Sie für vier Personen:

Süßkartoffel-Gnocchi mit Gemüse

  • Zutaten für vier Personen:

    1 kg Süßkartoffeln; 150 g Mehl und etwas Mehl zum Ausrollen; 300 g Cocktailtomaten; 300 g geputzter Rosenkohl; 100 g Feta-Käse; 25 g Pinienkerne; 2 EL Balsamico-Essig; Olivenöl; frischer Salbei; Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Und falls beim Kochen etwas schiefgegangen ist, hier hätten wir ein paar Tipps, mit denen das Essen vielleicht noch zu retten ist.

Hier geht es zu weiteren Rezeptideen unserer Aufgetischt-Redaktion.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht