Badewanne auf Rädern
Kurioses Hotel in Singapur: Schlafen im ausrangierten Bus

07.12.2023 | Stand 29.01.2024, 12:04 Uhr

Singapur Bus-Hotel Bus Collective - Das Resorthotel „The Bus Collective“ umfasst 20 ausrangierte Linienbusse, die in Luxussuiten umgewandelt wurden. - Foto: The Bus Collective/dpa-tmn

Dem Stadtstaat in Südostasien mangelt es nicht an spektakulären Hotels - Busse allerdings gehörten bisher nicht dazu. Das hat sich geändert. Und: Die Zimmer sind überraschend luxuriös.

Die Glitzermetropole Singapur ist um eine Attraktion reicher: Im beschaulichen Stadtteil Changi Village können Touristen neuerdings in ausrangierten Bussen schlafen.

Das Resorthotel „The Bus Collective“ umfasst 20 geräumige Fahrzeuge, die in „elegante und umweltbewusste Luxussuiten“ umgewandelt wurden, wie es in einer Mitteilung hieß. Die höchste Kategorie wartet mit runden Queen-Size-Betten und geräumigen Badewannen auf und trägt noble Namen wie „King George“ oder „Queen Victoria“.

Fahrersitz und Lenkrad sind noch im Hotelbus drin

Auf 45 Quadratmetern können in jedem Bus drei bis vier Gäste schlafen. Zudem gibt es speziell ausgestattete Zimmer für ältere Menschen und für Menschen mit Behinderungen. Obwohl alle Fahrzeuge komplett renoviert wurden, sind einige charakteristische Merkmale aus ihrer Zeit auf den Straßen Singapurs erhalten geblieben - so etwa das Lenkrad und der Fahrersitz.

Freizeitaktivitäten sind auf dem 8600 Quadratmeter großen Gelände nicht möglich, aber das Bus-Hotel organisiert nach eigenen Angaben Touren, die vor Ort gebucht werden können - etwa auf die vorgelagerte Insel Pulau Ubin. Das Viertel Changi Village, in unmittelbarer Nähe des Flughafens gelegen, gilt mit seiner langen Geschichte, der Strandpromenade und der malerischen Küste als Geheimtipp.

© dpa-infocom, dpa:231207-99-213675/2