MyMz
Anzeige

Abbrucharbeiten

„Steinerne“ entledigt sich des Stegs

In der Nacht auf Freitag wurden Teile des Behelfsstegs abgebaut. Das Regensburger Wahrzeichen war in dieser Zeit gesperrt.

Die Kranführer mussten bei der Arbeit sehr präzise vorgehen. Foto: Steffen
Die Kranführer mussten bei der Arbeit sehr präzise vorgehen. Foto: Steffen

Regensburg.Die einen Passanten ärgerten sich über den Umweg um die „Steinerne“ herum, die anderen erfreuten sich am Anblick der Abbauarbeiten. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden weitere Teile des Behelfsstegs an der Steinernen Brücke entfernt. Die Arbeiten erstreckten sich von etwa 22 Uhr bis in den frühen Morgen; aus Sicherheitsgründen musste die Brücke gesperrt werden. Die beste Sicht auf die spektakulären Kranarbeiten gab es auf der Stadtamhofer Seite, von wo aus das Geschehen insgesamt besser zu verfolgen war. Ab Höhe der Rampe, die unter anderem zur „Alten Linde“ hinunterführt, war jedoch auch dort kein Durchkommen mehr. (mds)

Mehr Bilder sehen Sie hier:

Der Steg an der Steinernen Brücke verschwindet

Mehr Nachrichten aus Regensburg lesen Sie hier.

Wahrzeichen

Die unbekannten Seiten der Steinernen

Jeder Regensburger kennt die Brücke. In unserer Bildergalerie haben wir unbekannte und skurrile Fakten über sie gesammelt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht