MyMz
Anzeige

Amberg

1000 einjährige Eichen bereichern die Wolfsschlucht

Die etwas anderen „Weihnachtsbäume“: Der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz (ZV KVS) verzichtet auf Weihnachtsgeschenke und pflanzt in Zusammenarbeit mit dem Stadtforstamt Amberg 1000 Eichen im Verbandsgebiet.

Pascal Kölbl, Revierleiter Stadtforstamt Amberg, Martin Seits, Amtsleiter und Revierleiter Stadtforstamt Amberg, Simone Reinhardt, stellvertretende Geschäftsführerin des ZV KVS, Hermann Ströhl, Forstwirt, Sandra Schmidt, kommissarische Geschäftsführerin des ZV KVS, Reiner Busch, Büroleiter Stadtforstamt Amberg, und Reinhard Reiser, Forstwirt (von links) Foto: Nadine Schlegl
Pascal Kölbl, Revierleiter Stadtforstamt Amberg, Martin Seits, Amtsleiter und Revierleiter Stadtforstamt Amberg, Simone Reinhardt, stellvertretende Geschäftsführerin des ZV KVS, Hermann Ströhl, Forstwirt, Sandra Schmidt, kommissarische Geschäftsführerin des ZV KVS, Reiner Busch, Büroleiter Stadtforstamt Amberg, und Reinhard Reiser, Forstwirt (von links) Foto: Nadine Schlegl

Amberg.Da zahlreiche Jungpflanzen die Dürre des Sommers nicht überstanden haben, hat sich der Zweckverband entschieden, 5000 Quadratmeter der Wolfsschlucht bei Ammersricht in Amberg mit tausend einjährigen Eichen aufzuforsten. Im nächsten Jahr möchte der ZV KVS die Aktion in anderen Gemeinden des Verbandsgebiets umsetzen. Die kommissarische Zweckverbands-Geschäftsführerin Sandra Schmidt erklärt: „Auch bei unserer täglichen Arbeit liegt uns der Klimaschutz am Herzen. Bereits 24 unserer 40 Dienstfahrzeuge sind rein elektrisch unterwegs. Weitere vier Fahrzeuge sind Hybride. Zudem achten wir in unseren Büros auf eine ressourcen- und umweltschonende Beschaffung von Papier, Büromaterial und Co.“

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht