mz_logo

Region Amberg
Donnerstag, 26. April 2018 13° 2

Bilanz

2017 wieder ein neuer Rekord im Cineplex

Die echten Renner in Amberg waren keineswegs „die üblichen Verdächtigen“ – sondern erneut eine deutsche Komödie.

Ein ganz besonderer Genuss war für Publikum und Betreiber im Amberger Cineplex die Übertragung von „La Traviata“ aus New York. Foto: Hegen

Amberg.Etwas mehr als eine Viertelmillion Besucher kamen im abgelaufenen Jahr 2017 ins Amberger Cineplex an der Regensburger Straße, um sich zu gruseln, um zu lachen, um Dramen mitzuerleben – oder sich auch in allen möglichen Sondervorstellungen unterhalten zu lassen. Damit verzeichnet das Cineplex Amberg zum zweiten Mal in Folge seit Eröffnung einen Besucherzuwachs zum Vorjahr, heißt es in einer Mitteilung des Betreibers.

Und wer bzw. was belegte 2017 Medaillen-Ränge im Cineplex? Wer denkt, dass die „üblichen Verdächtigen“ aus Hollywood die Ranglisten anführen, wie „Star Wars“ und Co., der irrt. Spitzenreiter in der Publikumsgunst war in Amberg „Final Fack“, der dritte Teil der deutschen Komödie „Fack Ju Göhte“. Weder ein Hollywoodblockbuster noch eine gewisse bayerische Komödie konnte die stattliche Besucherzahl von 14 166 erreichen. Platz 2 nämlich ging an die „Grießnockerlaffäre“ mit „nur“ 11 867 Besuchern. Erst auf dem dritten Platz folgt eine US-amerikanische Produktion: „Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe“ lockte 9132 hauptsächlich weibliche Kinogäste an.

Damit setzt sich ein Trend in Amberg fort: Seit der Eröffnung belegt in jedem Jahr eine deutsche Produktion den Spitzenplatz! „Fack Ju Göhte 2“ ist gar der erfolgreichste Film überhaupt, der je in Amberg zum Einsatz kam.

Sonderveranstaltungen, Live-Übertragungen, Special-Interest-Reihen wie etwa Anime oder auch die Sneak-Preview, in der jeden Montag Besucher einen Film schauen, ohne zu wissen, was sie erwartet, gehören mittlerweile zum festen Repertoire in Amberg.

Enormes Programm ist angelaufen

Im Cineplex Amberg stand Regisseur Joseph Vilsmaier Rede und Antwort zu „Bayern – Sagenhaft“. Foto: Brückmann

Live-Übertragungen aus der Metropolitan Opera (MET) in New York oder aus dem Royal Opera House London bis hin zu American Football oder dem Finale der Weltmeisterschaft im „League of Legends“ – dafür interessierten sich 2017 knapp 10 000 Besucher aus der Vilsstadt und der Umgebung.

Und was bringt 2018? Im neuen Jahr sollte es natürlich auch so weitergehen, hofft man im Cineplex. Immerhin geben sich 2018 alte Bekannte ein Stelldichein auf der großen Leinwand: Mr. Grey wird ein (voraussichtlich) letztes Mal seine Angebetete Anastasia Steele in „Fifty Shades of Grey – Befreite Lust“ verführen. Die Trilogie „Maze Runner“ nach dem gleichnamigen Roman-Bestseller findet mit „Die Auserwählten in der Todeszone“ einen Abschluss und auch „Pacific Rim“ und der im Harry Potter-Universum angesiedelte „Phantastische Tierwesen“ bekommen 2018 eine Fortsetzung: „Pacific Rim: Uprising“ startet im März 2018 und „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ im November.

Auch Reisefilme über faszinierende Erlebnisse im hohen Norden waren 2017 ein Thema im Cineplex – lesen Sie hier den Bericht unseres Medienhauses!

Das ist die Top 10 im Cineplex

  • Platz 1 bis 5:

    1. Fack Ju Göhte 3, 2. Grießnockerlaffäre, 3. Fifty Shades of Grey – Gefährliche Liebe, 4. Ich – Einfach unverbesserlich 3, 5. Bullyparade – Der Film.

  • Platz 6 bis 10:

    6. Fast & Furious 8, 7. Es, 8. Star Wars – Die letzten Jedi, 9. Die Schöne und das Biest, 10. Baywatch.

Ganz große Familienunterhaltung

Das Studio mit der Maus beliefert 2018 die deutschen Leinwände mit bombastischem und optisch opulentem Kino. Da dürfen natürlich ganz neue Marvel-Verfilmungen – „Black Panther“ (Februar) und „Avengers: Infinity War I“ (April) – ebenso wenig fehlen, wie der jährliche „Star Wars“ – Film. „Solo: A Star Wars Story“ erzählt ab Dezember – wie schon 2016 „Rouge One“ – eine eigene Geschichte aus der Sternenkrieg-Galaxie. Mit „A Wrinkle in Time“, einer Verfilmung der Romanvorlage von Madeleine L’Engle, der im April startet, und „Mary Poppins Returns“, der ebenfalls im Dezember startet, verspricht Walt Disney aber auch ganz große Familienunterhaltung.

Im Cineplex Amberg stand 2017 Regisseur Joseph Vilsmaier Rede und Antwort zu „Bayern – Sagenhaft“ – lesen Sie hier den Bericht unseres Medienhauses!

Heuer wird es aber im Kino nach einiger Zeit auch wieder musikalisch. Jetzt, Anfang Januar mit „Greatest Showman“, einem Musical mit Hugh Jackman, das die Geschichte von P.T. Barnum erzählt, der mit der Erfindung der Kuriositäten-Schau den Grundstein für ein ganz neues Business legte: Das Show-Business. Und im Sommer – zehn Jahre nach dem ersten Teil – stimmen Meryl Streep, Pierce Brosnan und alle beliebten Charaktere aus „Mamma Mia!“ wieder den ein oder anderen ABBA-Song an und sorgen mit „Here We Go Again!“ für beste Laune im Kino.

Ab 26. Juli im „Sauerkrautkoma“

Aber – und auch das kommt im neuen Jahr: Dunkle Wolken ziehen auf über Niederkaltenkirchen und Grünwald! Warum, das ist filmreif und macht ab 26. Juli hoffentlich eine Riesengaudi. „Sauerkrautkoma“ heißt der neue Eberhofer-Krimi. Und vielleicht schauen auch die beiden Hauptdarsteller wieder in Amberg vorbei – denn: Gefallen hat es Sebastian Bezzel und Simon Schwarz im Cineplex Amberg sehr, freuen sich die Cineplex-Macher.

Sebastian Bezzel und Simon Schwarz plauderten in Amberg mit den Zuschauern der „Grießnockerlaffäre“ – lesen Sie hier den Bericht unseres Medienhauses!

Mehr Nachrichten aus der Region lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht