MyMz
Anzeige

Polizei

22-Jähriger wehrte sich mit Glasscherbe

Bei einem Streit in Amberg wurde ein 29-Jähriger schwer verletzt. Mehrere Körperverletzungen gab es am Wochenende.

In mehreren Fällen flogen am Wochenende die Fäuste. In einem Fall hat ein 22-Jähriger einen 29-Jährigen, der ihn angegriffen hat, mit einer Glasscherbe schwer verletzt. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa
In mehreren Fällen flogen am Wochenende die Fäuste. In einem Fall hat ein 22-Jähriger einen 29-Jährigen, der ihn angegriffen hat, mit einer Glasscherbe schwer verletzt. Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand, dpa

Amberg.Mehrere Körperverletzungen im Stadtgebiet beschäftigten die Beamten der Polizeiinspektion Amberg. Am Freitag, 4. Mai, gegen 22.50 Uhr kam es nach einem Streitgespräch im Stadtgraben zu Körperverletzungen zwischen zwei jeweils dreiköpfigen Gruppen. Im Verlauf der Auseinandersetzung nahm ein 29-jähriger Amberger einen 22-Jährigen aus der Gemeinde Kümmersbruck in den Schwitzkasten, berichtete die Polizei. Der 22-Jährige griff sich eine am Boden liegende Glasscherbe und schnitt dem 29-Jährigen in den Unterarm. Der 29-Jährige erlitt dabei schwere Schnittverletzungen. Er musste mit dem Rettungswagen in einem Klinikum untergebracht und operiert werden. Der 22-Jährige, der sich durch die Glasscherbe ebenfalls Schnittverletzungen am Arm zuzog, konnte kurz darauf festgenommen werden. Bei den beiden Kontrahenten wurden jeweils lediglich geringe Alkoholwerte festgestellt.

Am Freitag gegen 20 Uhr kam es in einer Obdachlosenunterkunft im Dreifaltigkeitsviertel zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 45-jährigen Bewohner und einer 28-jährigen Bewohnerin. Der 45-Jährige schlug der Dame ins Gesicht und flüchtete vor dem Eintreffen der Beamten. Die Geschädigte hatte eine Alkoholkonzentration von mehr als zwei Promille, heißt es im Pressebericht.

Am Freitag gegen 16.30 Uhr begab sich ein bislang unbekannter Mann in das Reisebüro eines 38-jährigen Ambergers. Der Unbekannte ging unvermittelt auf den Amberger los und schlug ihm mehrmals ins Gesicht. Der Täter flüchtete im Anschluss unerkannt. Der 38-Jährige erlitt nach Polizeiangaben leichte Verletzungen im Gesicht.

In der Nacht von Samstag 5. Mai, auf Sonntag, 6. Mai, schlug ein 28-jähriger Amberger vor einem Tanzlokal in der Regensburger Straße einen 27-jährigen Sulzbach-Rosenberger nieder. Der 27-Jährige blutete aus der Nase, der stark alkoholisierte Amberger erhält eine Anzeige, berichtete die Polizei.

Am Sonntag, 6. Mai, gegen 2 Uhr begab sich ein 42-jähriger Amberger zu Fuß auf den Nachhauseweg von einer Feier. In der Danziger Straße wurde er von einem bislang unbekannten Täter offenbar grundlos niedergeschlagen. Er wurde mit leichten Verletzungen am Kopf ins Krankenhaus gebracht.

Weitere Polizeimeldungen aus der Stadt Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht