mz_logo

Region Amberg
Samstag, 26. Mai 2018 26° 2

Polizei

70-Jähriger erlag seinen Verletzungen

Der Amberger E-Bike-Fahrer war am 3. April einem wartenden Radler ausgewichen und gegen ein Verkehrszeichen geprallt.

Der 70-jährige Amberger war nach dem Unfall ins Klinikum Amberg eingeliefert worden. Am Donnerstag ist er seinen Verletzungen erlegen. Symbolfoto: dpa

Amberg.Zu schwer waren die Verletzungen, die ein 70-jähriger Amberger bei einem Unfall am 3. April erlitten hat. Wie die Polizeiinspektion Amberg am Freitag mitteilte, ist der Mann am Donnerstag verstorben. Er ist damit im Jahr 2018 der erste Verkehrstote im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Amberg.

Der 70-Jährige war am 3. April um 13.20 Uhr mit seinem E-Bike auf dem Radweg entlang der Leopoldstraße stadtauswärts in Richtung Barbarastraße unterwegs. Am dortigen Kreisverkehr wartete ein anderer Radfahrer vor dem Fußgängerüberweg, um auf diesem die Barbarastraße zu überqueren. Nach den Ermittlungen der Polizei hat der E-Bike-Fahrer den wartenden Fahrradfahrer übersehen, zu einem Zusammenstoß kam es aber nicht. Der 70-Jährige wich dem Radler stattdessen noch aus, fuhr dann allerdings mit großer Wucht gegen ein Verkehrszeichen und stürzte zu Boden. Hierbei zog sich der E-Bike-Fahrer, der laut Polizei keinen Helm trug, schwere Verletzungen zu. Diesen ist er nun erlegen.

Weitere Polizeimeldungen aus der Stadt Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht