MyMz
Anzeige

Amberg

AELF informiert über Fördermittel für Waldumbau

Mit einem Förderprogramm will der Freistaat den Aufbau klimafester und artenreicher Wälder vorantreiben.

Vertreter der Forstlichen Zusammenschlüsse diskutierten mit den Förstern vom AELF über die Umsetzung der neuen Förderrichtlinie.  Foto: Hans Eiber
Vertreter der Forstlichen Zusammenschlüsse diskutierten mit den Förstern vom AELF über die Umsetzung der neuen Förderrichtlinie. Foto: Hans Eiber

Amberg.Ministerin Michaela Kaniber hat dazu die Zuschüsse für private Waldbesitzer und Kommunen, die zukunftsfähige Mischwälder pflanzen, pflegen und erhalten, nahezu verdoppelt. Der Freistaat übernimmt damit künftig 90 Prozent der entstehenden Kosten.

Wie das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Amberg berichtet, erwartet sich Leiter Wolfhard-Rüdiger Wicht davon kräftigen Rückenwind für den Umbau labiler Nadelwälder und rasche Wiederbewaldung der durch Stürme oder Schädlinge entstandenen Schadflächen.

Wie die Vorstände Gerhard Gradl von der Forstbetriebsgemeinschaft Amberg-Sulzbach und Robert Pirner von der Waldbesitzervereinigung Sulzbach-Rosenberg sowie Geschäftsführer Reinhard Rösel von der Waldbesitzervereinigung Illschwang-Birgland ankündigten, werden für die Waldbesitzer entsprechende Informationsveranstaltungen zur neuen Förderung durchgeführt. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht