MyMz
Anzeige

Polizei

Atemstillstand nach Handkantenschlag

Ein wuchtiger, gezielter und überraschender Angriff in einer Amberger Diskothek hatte gravierende Folgen für das Opfer.

Ein Handkantenschlag kann das Leben eines Opfers gefährden – hier zeigt ein Kampfsportler mit einer Kokosnuss, welch gezielte Wucht er per Handkante erzeugt. Symbolfoto: Jens Ressing, dpa
Ein Handkantenschlag kann das Leben eines Opfers gefährden – hier zeigt ein Kampfsportler mit einer Kokosnuss, welch gezielte Wucht er per Handkante erzeugt. Symbolfoto: Jens Ressing, dpa

Amberg.In den frühen Morgenstunden des Samstags, 17. Februar, gegen 2.00 Uhr, kam es in einer in der Regensburger Straße ansässigen Diskothek zu einem Zwischenfall, woraufhin ein 24-jähriger Landkreisbewohner stationär im Klinikum Amberg behandelt werden musste. Dies teilt die Polizeiinspektion Amberg mit. Dieser Gast wurde demnach im Treppenhaus der Diskothek unvermittelt von einer bisher unbekannten männlichen Person – mittels eines wuchtigen Handkantenschlags gegen den Hals – verletzt. Die Wucht des gezielten Schlages hatte zur Folge, dass der Geschädigte für knapp 30 Sekunden nicht mehr atmen konnte und ins Klinikum Amberg verbracht werden musste, wo er bis zum Folgetag stationär aufgenommen worden war. Die Polizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. Zeugen, welche die Tat beobachten konnten, bzw. Hinweise zur Person des Täters geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Amberg in Verbindung zu setzen, unter Tel. (0 96 21) 890-320. Der Täter, im Alter von etwa 25 Jahren, wird mit west-/nordeuropäischem Aussehen beschrieben, soll rund 180 cm groß und schlank sein. Weiter hatte er kurze dunkle Haare.

Fensterscheiben mutwillig beschädigt

Amberg. Bereits im Zeitraum von Freitag, 9., bis Montag, 12. Februar, wurden drei Fensterscheiben eines Anwesens in der Kasernstraße von bisher unbekannten Täter mutwillig beschädigt. Die drei Fenster des Gebäudes, welche der Kasernstraße zugewandt sind, wurden laut Spurenlage mittels eines bisher unbekannten Gegenstandes beworfen, wodurch jeweils die Außenscheiben der Doppelverglasungen zu Bruch gingen, bzw. Abplatzungen in den Scheiben entstanden. Der Sachschaden wird mit rund 500 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung hat die Polizeiinspektion Amberg aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel. (0 96 21) 890-320 entgegengenommen.

Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss

Amberg. Am Samstag, 17. Februar, gegen 19.50 Uhr wurde ein 37-jähriger Amberger, welcher mit seinem Pkw den Mosacherweg befuhr, durch Beamte der Polizeiinspektion Amberg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf der Kontrolle wurden beim Fahrer Auffälligkeiten festgestellt, die darauf hindeuteten, dass dieser unter Einfluss berauschender Mittel stand. Ein vom Fahrer vor Ort freiwillig durchgeführter Drogenschnelltest verlief hinsichtlich des Wirkstoffs THC positiv. Daraufhin räumte der Mann den vorherigen Konsum von Cannabisprodukten ein. Die Weiterfahrt wurde dem Amberger untersagt, der Pkw abgestellt. Weiter musste sich der 37-Jährige einer Blutentnahme unterziehen. Es wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Der Fahrer muss nun mit einem deftigen Bußgeld sowie einem einmonatigen Fahrverbot rechnen. Zudem steht im Raum, dass der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Dazu ermittelt die Amberger Polizei.

Die Fahrerseite eines Golfs beschädigt

Amberg. Am Freitag, 16. Februar, wurde der silberfarbene VW Golf einer Frau aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach angefahren, den diese im Zeitraum von 10.00 bis 11.10 Uhr auf dem Großparkplatz eines Einkaufszentrums am Bergsteig ordnungsgemäß geparkt hatte. Als die Frau nach Erledigung ihrer Einkäufe zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie feststellen, dass die Fahrertüre und die hintere Türe stark verkratzt waren. Laut Spurenbild wurde der VW Golf durch einen bisher Unbekannten mit einem Fahrzeug beim Ein-, bzw. Ausparken angefahren. Obwohl hierdurch ein Sachschaden von etwa 350 Euro entstand, entfernte sich der Verursacher vom Unfallort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallbeteiligter nachgekommen zu sein. Die Polizeiinspektion Amberg ermittelt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Amberg in Verbindung zu setzen, Tel. (0 96 21) 890-320 .

Trotz hohen Sachschadens davongefahren

Amberg. Einen Sachschaden in Höhe von etwa 1500 Euro musste ein 65-jähriger Mann aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach an seinem grauen Ford Focus feststellen, als dieser am Samstag von einer Einkaufsfahrt in Amberg nach Hause kam. In Amberg hatte dieser vorher seinen Pkw zwischen 10.30 und 12.00 Uhr auf dem Großparkplatz eines Einkaufszentrums sowie eines gegenüberliegenden Discounters am Bergsteig abgestellt. Auf welchem der beiden Parkplätze sein Pkw Ford im Bereich des hinteren rechten Kotflügels und der hinteren rechten Türe angefahren worden war, konnte der Besitzer nicht mehr definitiv eingrenzen. Die Polizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht gegen Unbekannt aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter Tel. (0 96 21) 890-320 entgegengenommen.

Gegen geparkten Audi und schnell davon

Schnaittenbach. Am Freitag, 16. Februar, wurde der weiße Audi A5 einer 55-jährigen Landkreisbewohnerin angefahren, welchen diese von 13.15 bis 13.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Markendiscounters in der Wernberger Straße geparkt hatte. Durch einen bisher unbekannten Fahrzeugführer wurde offensichtlich beim Ein-, bzw. Ausparken der weiße Audi am hinteren linken Radlauf angefahren, was einen Sachschaden in Höhe von annähernd 1500 Euro nach sich zog. Da am Audi – im Bereich des Schadens – frische Wischspuren festgestellt wurden, liegt laut Polizei nahe, dass sich der Unfallverursacher den angerichteten Schaden noch besah und dann im Anschluss erst das Weite suchte. Die Polizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet sachdienliche Hinweise unter Tel. (0 96 21) 890-320.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht