MyMz
Anzeige

Amberg

Bach-Preisträger Pavel Svoboda in der Schulkirche

An diesem Samstag, 10. August, ist um 12 Uhr beim Orgelkonzert in der Amberger Schulkirche Pavel Svoboda aus Prag mit Werken von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Charles Marie Widor zu hören.

Pavel Svoboda spielt am Samstag um 12 Uhr ein Orgelkonzert in der Schulkirche.  Foto: Stadt Amberg
Pavel Svoboda spielt am Samstag um 12 Uhr ein Orgelkonzert in der Schulkirche. Foto: Stadt Amberg

Amberg.Der Eintritt zum Konzert ist frei, eine Spende für die Orgel in der Basilika St. Martin wird gerne angenommen.

Pavel Svoboda begann auf der künstlerischen Grundschule in Dobruška (Daniela Štepánová – Akkordeon, Radka Zdvihalová – Klavier), sich mit Musik zu beschäftigen. Orgel lernte er am Konservatorium in Pardubice (Pardubitz) in den Klassen von Josef Rafaja und Václav Rabas. Er studierte an der Akademie der musischen Künste in Prag bei Prof. Jaroslav Tuma, nahm an einer Reihe von Meisterklassen mit namhaften Organisten teil und absolvierte ein einjähriges Praktikum an der Berliner Universität der Künste beim niederländischen Organisten Leo van Doeselaar. Dem Masterstudiengang folgte das Promotionsstudium an der Akademie der musischen Künste in Prag. Er gewann Preise bei zahlreichen internationalen Wettbewerben, 2013 wurde er Preisträger des Prager Frühlings, 2016 gewann er den zweiten Preis und den Titel Bachpreisträger im renommierten internationalen Bach-Wettbewerb Leipzig. Er ist der Dramaturg des Internationalen Musikfestivals F. L. Vek und Vorsitzender des Vereins Provarhany, der die Aufgabe hat, historische Orgeln zu schützen.

Seit 2017 ist er Leiter der Abteilung für historisch unterwiesene Interpretation an der Akademie der Musischen Künste in Prag und lehrt Orgelspiel an der Pädagogischen Fakultät der Universität Hradec Králové, teilt die Stadt Amberg mit. Mehr Informationen auf www.amberger-orgelmusik.de

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht