MyMz
Anzeige

Bekämpfung von Baumschädlingen

Auch in diesem Jahr führt die Stadt Amberg eine Bekämpfungsaktion gegen den Eichenprozessionsspinner durch.

Ein vom Eichenprozessionsspinner befallener Baum  Foto: Bernhard Frank
Ein vom Eichenprozessionsspinner befallener Baum Foto: Bernhard Frank

Amberg.Bei mehrjährigem Befallen können sich die betroffenen Bäume zunehmend schlechter regenerieren Der optimale Zeitpunkt für diese Maßnahme ist die Periode, in der sich die Raupen in ihrem ersten und zweiten Entwicklungsstadium befinden und noch keine Allergie auslösenden Brennhaare haben, wie es in einer Mitteilung der Stadt Amberg zu diesem Thema heißt. Aus diesem Grund werden seit gestern die befallenen Eichen im Stadtgebiet mit einem zugelassenen Pflanzenschutzmittel im Sprühverfahren behandelt. Auf diese Weise kann die weitere Entwicklung der Raupen unterbrochen werden.

Da in diesem Rahmen der Einsatz eines größeren Sprühvehikels notwendig ist und auch während der Behandlung der Bäume besondere Sicherheitsvorschriften zu beachten sind, muss mit kurzzeitigen Behinderungen, Sperrungen und Umleitungen des Verkehrs gerechnet werden. Der Waldfriedhof und der Friedhof in Ammersricht sind aufgrund der Maßnahmen am heutigen Freitag komplett geschlossen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht