MyMz
Anzeige

Wohltätigkeit

Benefizaktion als Dankeschön

Andrea Neumeier würdigt die Arbeit der Onkologie im Klinikum. Der Erlös der Frauen-Ausstellung geht an diese Abteilung.
Von Hubert Söllner

Dinkel-Nudeln und auch Pralinen aus eigener Produktion fanden bei der Ausstellung „Frau im Mittelpunkt“ ihre Liebhaberinnen. Foto: Hubert Söllner
Dinkel-Nudeln und auch Pralinen aus eigener Produktion fanden bei der Ausstellung „Frau im Mittelpunkt“ ihre Liebhaberinnen. Foto: Hubert Söllner

Ensdorf.„Frau im Mittelpunkt“ war die Benefizaktion überschrieben, zu der am Sonntag in den Wittelsbacher- und Fürstensaal eingeladen war. Bei der Ausstellung zu Gesundheit, Wellness, Fitness und Luxus standen mehr als 35 Aussteller bereit, um ihre Waren anzubieten und über kulinarische Köstlichkeiten, Nahrungsergänzungsmittel und vieles mehr zu informieren.

Die Benefizveranstaltung sollte der Integrativen Onkologie des Klinikums St. Marien in Amberg zugutekommen, betonte Organisatorin Andrea Neumeier aus Ensdorf, die auch Betroffene ist. Sie wolle der Integrativen Onkologie, die durch Spendengelder organisiert werde, für die gute Begleitung während ihrer Erkrankung etwas zurückgeben. „Ohne Eintritt, ohne Standgelder – aber für einen guten Zweck“ finde die Veranstaltung statt.

Andrea Neumeier betonte weiter, „dass der Reinerlös der Tombola sowie der verkauften Speisen und Getränke zu 100 Prozent an das Projekt der Integrativen Onkologie des Klinikums gehen wird“. Schon kurz nach Öffnung drängten sich viele Frauen – auch einige Männer waren zu sehen – von Stand zu Stand. Sie ließen sich beim Sanitätshaus Hellbach informieren, erfuhren, „dass man mit Pampered Chef-Tonprodukten einen normalen Ofen in einen Steinofen verwandeln kann“ und konnten sich über Kosmetik informieren. Nach einer Info zur Integrierten Onkologie am Amberger Klinikum hieß es „Clever kochen – einfach genießen mit dem Thermomix“. Weiter gab es Baby-Lätzchen und Geschenkartikel, umweltfreundliche Mikrofaser-Reinigungstücher und den Kobold-Staubsauger mit allem, was dazugehört, weiter Infra-Cosmetic-Mineralstoffberatung, Dr.-Schüßler-Salze, Waldbaden sowie Einladungen zu Koch- und Eventveranstaltungen. „Tu Dir was Gutes“, hieß bei Sport-Nanka aus Amberg. Natürlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Spanferkel von Grill gab es am Gebäudeeingang, Kaffee durch die Amberger Kaffee-Bar, für Glühwein, Kinderpunsch und Kaltgetränke jeder Art sorgten die Damen von der DJK und bei Veras Goudies war Kuchen ohne Mehl, Industriezucker, Soja und tierische Produkte im Angebot. Festplanung für alle Gelegenheiten wurde ebenso angeboten wie Natursteinheizung und Holzartikel vom Bildhauer, Handtaschen mit verschiedenen Hüllen (Miche Bag) sowie Ringe, Ohrringe, Ketten und Armbänder. „Auszeit“ warb mit Massage, Maniküre und Kosmetikartikeln, Nahrungsergänzung, Kosmetik und Ersatznahrung gab es am nächsten Stand, weiter eine Matte zur physikalischen Gefäßtherapie und auch Magnetschmuck, Kosmetikartikel, Raumduft ohne Flamme und auch Tupperware. Mit seinen Produkten warb der Ensdorfer Dorfladen zum „Kellner“.

Die Veranstaltung

  • Grund:

    Organisatorin Andrea Neumeier aus Ensdorf ist auch Betroffene. Sie wolle der Integrativen Onkologie, die durch Spendengelder organisiert werde, für die gute Begleitung während ihrer Erkrankung etwas zurückgeben.

  • Erlöse:

    Die Aussteller hatten mit Preisen für eine große Tombola beigetragen. Ein Los kostete einen Euro – auch vier und ein Glas Prosecco wurden angeboten. Mehr als 100 Preise waren zu gewinnen, vom Akkustaubsauger für 129 Euro über einen 50-Euro-Gutschein und vieles mehr. Zudem flossen Anteile des Erlöses aus dem Essens- und Getränkeverkauf in die Sponsorenkasse. (azd)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht