MyMz
Anzeige

Amberg

Bewerbungsgespräch: Training für junge Migranten

Was sind eigentlich meine Stärken?

Fit für das Bewerbungsgespräch – Wirtschaftsjunioren geben jugendlichen Migranten Bewerbertraining. Foto: Jutta Mändl-Hackl
Fit für das Bewerbungsgespräch – Wirtschaftsjunioren geben jugendlichen Migranten Bewerbertraining. Foto: Jutta Mändl-Hackl

Amberg.Wie frage ich nach der Vergütung? Darf ich im Vorstellungsgespräch eine Jeans anziehen? Diese und viele weitere Fragen wurden neun jungen Migranten aus Syrien, Lettland und dem Irak aus erster Hand beantwortet. Beim Bewerbertraining der Wirtschaftsjunioren Amberg-Sulzbach erhielten die Jugendlichen die Möglichkeit, sich in Rollenspielen auf die Situationen vorzubereiten, die ihnen das Tor zum Berufsleben eröffnet.

Unterstützt von zwei Betreuerinnen des CJD Sulzbach-Rosenberg (Jugendmigrationsdienst) informierten sie sich über Ausbildungsberufe u.a. in der Mode, IT oder Werbebranche und simulierten die Gesprächssituationen bei einem Jobinterview. Eine Herausforderung ist die Sprachbarriere. Hier versuchten die Führungskräfte der Wirtschaftsjunioren ihnen die Angst zu nehmen. „Wir wollten ihnen Mut machen. Wichtig war uns zu vermitteln, dass ein potentieller Arbeitgeber im Gespräch mehr Wert auf die Motivation des Bewerbers legt, als auf ein perfektes Deutsch,“ erklärt Stefan Mühleisen, der selbst viele Jahre Erfahrung mit Personalverantwortung hat. Die Migranten bringen aus ihren Heimatländern bereits sehr gute schulische Ausbildungen mit. Einer von ihnen, hat sich bereits für ein Studium an der OTH entschieden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht