MyMz
Anzeige

Freizeit

Burschenverein spendet neue Spielgeräte

Die Aktion ist ein Dankeschön an die Raigeringer Dorfgemeinschaft für die großartige Unterstützung beim Gründungsfest 2017.

Eines der drei neuen Spielgeräte wurde gleich ausgepackt. Von links: Michael Cerny, Stefan Nübler, Oliver Zweck. Von rechts: Birgit Fruth, Daniel Müller. Foto: Thomas Graml
Eines der drei neuen Spielgeräte wurde gleich ausgepackt. Von links: Michael Cerny, Stefan Nübler, Oliver Zweck. Von rechts: Birgit Fruth, Daniel Müller. Foto: Thomas Graml

Amberg.Im Anschluss an das 110-jährige Gründungsfest 2017 stand für den Burschenverein 07 Raigering schnell fest, dass sie sich bei der Raigeringer Dorfgemeinschaft für die großartige Unterstützung bedanken wollen. Mit dem Sponsoring eines Trikotsatzes für die B-Jugend des SV Raigering setzten sie im vergangenen Jahr bereits einen ersten Teil ihres Vorhabens um.

Nun konnten zwei weitere Aktionen, auch durch die Mithilfe von Bernhard Frank (Grünteam der Stadt Amberg), der Raigeringer Baufirma Matthias Fischer und des Spielplatzpaten Michael Scharl, verwirklicht werden. Der Panduren-Spielplatz in Raigerings Mitte wurde um drei „Federwippen“, die Pferde darstellen, ergänzt, die vor allem die kleineren Besucher ansprechen sollen. Darüber hinaus entstand im Bereich des Bolzplatzes eine Grillgelegenheit. Die Ausarbeitung, Organisation und Koordination übernahm der damalige Festvorstand Stefan Nübler. Umsetzung und Einbau übernahm die aktuelle Vorstandschaft um Vorstand Oliver Zweck.

In den Genuss der ersten Bratwürste vom Grill kam die Amberger Politprominenz. So waren Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny, der Raigeringer Stadtrat Daniel Müller, sowie seine Kolleginnen Birgit Fruth und Simone Böhm-Donhauser, neben einigen Raigeringer Bürgerinnen und Bürgern vor Ort.

„Ich habe großen Respekt davor, dass die Raigeringer Burschen nicht egoistisch nur sich denken, sondern aus dem Gewinn des Burschenfestes etwas an die Helfer, die Raigeringer und vor allem an die zukünftigen Burschen zurückgeben“, zeigte sich OB Michael Cerny begeistert. „Aus einem einfachen Spielplatz ist nun ein richtiger Treffpunkt für Kinder und Erwachsene geworden.“ Am Rande der Einweihungsfeier wurde außerdem bekannt, dass eine „Aktion Nummer Vier“ noch in Mache sei: Diese solle allen Raigeringer Vereinen zu Gute kommen. (agt)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht