MyMz
Anzeige

Amberg

Couragierte Frauen vergrößern die Sicherheitswacht

Die Polizeiinspektion Amberg stellte fünf neue Mitglieder der Sicherheitswacht vor, die nun ihren Dienst aufnehmen.

Der Inspektionsleiter, Polizeidirektor Thomas Lachner, stellte Karin Stirner, Irene Heselmann, Doris Schmalzl, Manuela Brandl (v.l., es fehlt Michaela Metschl) als neue Mitglieder der Sicherheitswacht vor; rechts der Ausbilder, Polizeihauptkommissar Achim Kuchenbecker. Foto: PI Amberg
Der Inspektionsleiter, Polizeidirektor Thomas Lachner, stellte Karin Stirner, Irene Heselmann, Doris Schmalzl, Manuela Brandl (v.l., es fehlt Michaela Metschl) als neue Mitglieder der Sicherheitswacht vor; rechts der Ausbilder, Polizeihauptkommissar Achim Kuchenbecker. Foto: PI Amberg

Amberg.„Nach einer 40 Stunden umfassenden Ausbildung zu verschiedenen Rechtsthemen und einem konkreten Handlungstraining können wir auf fünf neue Mitglieder der Sicherheitswacht in Amberg bauen“, so Inspektionsleiter Polizeidirektor Lachner. Nach einer Mittteilung der Polizeiinspektion Amberg freute er sich besonders, dass „sich am Gemeinwohl interessierte Menschen mit Zivilcourage meldeten, um diesen ehrenamtlichen Dienst wahrzunehmen“.

Die fünf Damen – Karin Stirner, Irene Heselmann, Doris Schmalzl, Manuela Brandl und Michaela Metschl – reihen sich in die Gruppe der bereits sechs Aktiven im Stadtgebiet Amberg ein, so dass die Sicherheitswacht Amberg nun auf elf Personen bauen kann. In einem Ausbildungsverbund wurden laut PI Amberg insgesamt neun couragierte Bürgerinnen und Bürger für die Polizeiinspektionen Amberg, Schwandorf und Sulzbach-Rosenberg in Amberg unter Federführung von Polizeihauptkommissar Achim Kuchenbecker ausgebildet. Die bayerische Sicherheitswacht dient als Ansprechpartner und Bindeglied zwischen den Bürgern und der Polizei, betonte Polizeidirektor Lachner. Er überreichte den fünf Damen ihre Dienstausweise und unterstrich ihren wertvollen Dienst für die Gesellschaft.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht