MyMz
Anzeige

Versammlung

CSU setzt weiter auf Achim Kuchenbecker

Eine bessere Verkehrsinfrastruktur und mehrere Neubau-Projekte beschäftigen die CSU. Die Partei sieht sich gut aufgestellt.
Von Andreas Brückmann

Die Vorstandschaft der CSU Ursensollen-Hohenkemnath-Hausen: Josef Hummel, Johann Niebler, Martin Fleischmann, Dietmar Michl, Kerstin Rieger, Johann Fehlner, Achim Kuchenbecker, Thomas Graml, Marina Hofmann, MdL Dr. Harald Schwartz, Markus Donhauser, Thorsten Michl und Alexander Graf. Foto: Andreas Brückmann
Die Vorstandschaft der CSU Ursensollen-Hohenkemnath-Hausen: Josef Hummel, Johann Niebler, Martin Fleischmann, Dietmar Michl, Kerstin Rieger, Johann Fehlner, Achim Kuchenbecker, Thomas Graml, Marina Hofmann, MdL Dr. Harald Schwartz, Markus Donhauser, Thorsten Michl und Alexander Graf. Foto: Andreas Brückmann

Ursensollen.Bei der CSU Ursensollen-Hohenkemnath-Hausen stand turnusgemäß die Neuwahl der Vorstandschaft an. Zuvor gab der Fraktionssprecher und Ortsvorsitzender Achim Kuchenbecker in einer hervorragend besuchten Jahreshauptversammlung Rede und Antwort über das abgelaufene Geschäftsjahr. „Ich freue mich, dass unsere Arbeit und Engagement im Gemeinderat positiv wahrgenommen wird und wir dieses Jahr acht neue Mitglieder im Ortsverband begrüßen können“, so Kuchenbecker. Er hob besonders das CSU/JU-Kinderfest hervor, das traditionell am ersten Sonntag in den Sommerferien stattfindet.

Zur Arbeit im Gemeinderat gab der Vorsitzende Auskunft über aktuelle Projekte wie das sich im Bau befindliche Planetarium, das geplante Seniorenheim und der geplante Kindergarten an der Grundschule. „Es ist schön, dass unsere Vorschläge über die Fraktionsgrenzen hinweg Akzeptanz fanden und in die Planungen eingebracht werden konnten.“ Kuchenbecker lobte die konstruktive Zusammenarbeit aller Fraktionen im Gemeinderat. Vor den Neuwahlen ehrte Kuchenbecker langjährige Mitglieder. Hervorzuheben ist Erich Fromm, der für 45 Jahre Mitgliedschaft geehrt wurde.

Die Neuwahlen führte MdL Dr. Harald Schwartz durch, der überdies über die bevorstehenden Europawahlen berichtete. „Die Chance, dass mit Manfred Weber ein Ostbayer EU-Kommissionspräsident werden könnte, wird so wahrscheinlich nie mehr kommen und diese Chance müssen wir für unsere Region nutzen!“

Einstimmig wurde Achim Kuchenbecker im Amt als Vorsitzender bestätigt. „Es zeigt mir, dass ich mit meiner konstruktiven Arbeit den Nerv der Menschen treffe und ich freue mich darauf, zwei weitere Jahre den zweitgrößten Ortsverband im Landkreis zu führen.“ Wichtige Projekte im Gemeinderat werden demnach Radwege sowie die Instandsetzung und Ertüchtigung des gemeindeeigenen Straßen- und Wegenetzes sein. „Wir haben jüngst einen Antrag zur Sanierung der Ortsverbindungsstraße zwischen Garsdorf und Erlheim gestellt. Handeln bevor größere und teure Beschädigungen entstehen, muss unser Ziel sein“, so Kuchenbecker. Auch die Feuerwehren werden in den kommenden Jahren im Fokus stehen. Neben den Neubeschaffungen von Fahrzeugen für die Feuerwehren Hausen und Garsdorf steht möglicherweise ein neues Feuerwehrhaus für die Freiwillige Feuerwehr Hohenkemnath im Raum. Auch die Helfer vor Ort sollen ein eigenes Einsatzfahrzeug bekommen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht