MyMz
Anzeige

Energiesparen

Das älteste Kühlgerät ist gefunden

Das Bosch-Modell stand seit 1960 im Keller der Familie Ortel in Kümmersbruck. Jetzt wird dieser gegen einen neuen getauscht.
Rolf-Dieter Reichert

Frau Ortel freut sich mit Landrat Richard Reisinger, Klimaschutz-Koordinator Joachim Scheid sowie Martin Heller, Filialleiter K+B Expert Amberg und Kathrin Schmidt von der Sparkasse Amberg-Sulzbach (v. r.) Foto: Reichert
Frau Ortel freut sich mit Landrat Richard Reisinger, Klimaschutz-Koordinator Joachim Scheid sowie Martin Heller, Filialleiter K+B Expert Amberg und Kathrin Schmidt von der Sparkasse Amberg-Sulzbach (v. r.) Foto: Reichert

Kümmersbruck. Landrat Richard Reisinger hat vor einigen Monaten alle Bürger des Landkreises Amberg-Sulzbach und der Stadt Amberg dazu aufgerufen, die eigenen Kühlgeräte genauer unter die Lupe zu nehmen und bei der Aktion „Wer hat den ältesten Kühlschrank im Amberg-Sulzbacher Land?“ mitzumachen. Das Rätsel ist jetzt gelöst: Der älteste Kühlschrank im Landkreis stand bis jetzt in Kümmersbruck bei Familie Ortel.

Die glückliche Gewinnerin eines neuen Einbaukühlschrankes mit der besten Energieeffizienz A+++ erzählte, der alte Bosch-Kühlschrank habe bis jetzt im Keller gestanden. Gekauft wurde er im Jahr 1960 und Baujahr ist nach Auskunft von Martin Heller, Expert-Filialleiter in Amberg, sicher das Jahr 1958.

Ins Leben gerufen wurde diese „Find- und Tausch“-Aktion unter anderem durch das ZEN (Zentrum für erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit) in Ensdorf, das der Klimaschutzkoordinator Joachim Scheid vertrat.

Vor zehn Jahren startete das Projekt Stromspar-Check in knapp 60 Standorten mit Energiesparberatungen für Haushalte mit geringem Einkommen. Mittlerweile gibt es den Stromspar-Check in mehr als 150 Städten und Landkreisen. Das ZEN hat sich zum Leitbild gesetzt, durch unabhängigen und neutralen Einsatz zum Klimaschutz beizutragen. Dadurch soll die regionale Energieversorgung zukunftssicher und ressourcenschonender gestaltet werden.

Landrat Richard Reisinger hat es sich nicht nehmen lassen, der Gewinnerin die Unterlagen zum neuen Kühlgerät persönlich auszuhändigen. Zum alten Kühlschrank meinte die Gewinnerin: „Der hat immer funktioniert. Warum hätte man den wegwerfen sollen? Jetzt kommt der aus der Küche halt in den Keller und der neue in die Küche“. Gespannt ist sie auch auf die kostenlose Energie-Beratung, die das ZEN durchführen wird. (arr)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht