MyMz
Anzeige

Amberg/Raigering

Das Dultbier kommt aus Raigering

Über 30 Jahre ist es her, als die Brauerei Sterk aus Raigering zum letzten Mal ihr Festbier für den Betrieb der Amberger Dult lieferte.
Andreas Brückmann

Reinhard Gschrey ist der Festwirt.  Foto: Andreas Brückmann
Reinhard Gschrey ist der Festwirt. Foto: Andreas Brückmann

Amberg.In diesem Jahr kommt das Bier für die Herbstdult aus Amberg wieder von Braumeister Martin Sterk. Bei der Dultbierprobe in Raigering stellte er das extra angesetzte Bier vor.

„Für die Dult habe ich ein spezielles Bier gebraut, welches es so bei mir sonst nicht gibt“ erklärte Sterk. „Mit einer Stammwürze von 11,5 Prozent ist es schön zu trinken und durch Spezialmalze hat es eine goldgelbe Farbe und einen malzigen Charakter. Und nach einer Lagerzeit von sechs Wochen ist es nun ausgereift“, freute sich Sterk. 10000 Liter habe er gebraut, um den Gästen im Festzelt, das wieder von Anita und Reinhard Gschrey als Festwirte betrieben wird, seinen Geschmack der Amberger Braukunst näherzubringen.

Standesgemäß oblag es Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny, dass erste Dultbierfass anzuzapfen. Drei Schläge benötigte er, und freute sich „Wenn dass dann beim Anstich auf der Dult auch so klappt, dann kann ja nichts mehr schiefgehen“ so Cerny.

Dabei ist es für ihn eine Freude, wieder etwas mehr Abwechslung bezüglich des Getränkeangebots im Dultfestzelt zu haben. „Wir haben so viele Brauereien, die alle mit ihren Bieren zu überzeugen wissen – daher freut es mich besonders, mit Martin Sterk und seinen Bieren dies an all die Gäste in diesem Jahr das Geschmackserleben weitergeben zu können.“

Und geschmeckt hat es den zahlreichen Gästen, Vertretern aus Politik und dem Leitungsteam des Amberger Congress Marketing die zur ersten Dultbierprobe nach Raigering gekommen waren. Musikalisch wurde die Bierprobe von den Raigeringer Musikanten begleitet. (abm)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht