MyMz
Anzeige

Geschichte

Das Mittelalter wurde in Amberg lebendig

Das Brunnenfest in Amberg erinnert an die Fürstenhochzeit von 1474. Die Besucher tauchten ins Mittelalter ein.

Pfalzgraf Philipp und seine ihm angetraute Gemahlin Margarete nahmen die Huldigungen des Volks mit Freude entgegen. Im Festzug mit allen historischen Gruppen waren sie zum Marktplatz geritten. Foto: Pressedienst Wagner
Pfalzgraf Philipp und seine ihm angetraute Gemahlin Margarete nahmen die Huldigungen des Volks mit Freude entgegen. Im Festzug mit allen historischen Gruppen waren sie zum Marktplatz geritten. Foto: Pressedienst Wagner

Amberg.Am Wochenende kam das Mittelalter nach Amberg zurück: Das 10. Brunnenfest, organisiert wieder vom Verein Cantus Ferrum, ließ das Gefühl der Zeit wieder aufleben, als 1474 die Fürstenhochzeit von Pfalzgraf Philipp und Margarete von Bayern-Landshut gefeiert wurde. Damals hatte Amberg wohl seine glanzvollste Zeit, tausende Gäste kamen.

Mit viel Liebe fürs Detail hatte Cantus Ferrum alles vorbereitet. Allerdings war die Baustelle am Pioniersteg ein großes Problem, auswärtige Gruppen mussten ihr Lager daher gegenüber beim Englischen Garten aufbauen. Die Wachen zogen am Freitagabend ihre Runden am Maxplatz, Feuerstellen wurden angeheizt, um den Ehrengästen Spezialitäten aus dem Mittelalter darzubieten. Jörg Pickelmann, Vorsitzender von Cantus Ferrum, alias „Jörg von Leuchtenberg“, Statthalter von Amberg, begrüßte die Ehrengäste und Böllerschützen ließen laute Schüsse erklingen.

Mehr Bilder sehen Sie in unserer Galerie:

Mittelalter wird bei Amberger Brunnenfest lebendig

Ein Glanzlicht am Samstag war der Festumzug, der von Regen verschont blieb. Pfalzgraf Philipp, dargestellt von Fabian Kammholz, und Margarete (Ulrike Schröder) zogen mit den historischen Gruppen zum Marktplatz, wo sie mit OB Michael Cerny vom Rathausbalkon die Huldigung in Empfang nahmen und den Drill der Bürgerschaft verfolgten.

Im Lager fanden ein Turnier und die große Hochzeitstafel statt, mittelalterliche Klänge, Markttreiben und Lagerleben waren zu genießen. Künftig findet das Brunnenfest wegen der umfangreichen Vorarbeiten nur alle drei Jahre statt, also wieder 2021, wie Pickelmann ankündigte. Und 2024 wird dann das 650. Jubiläum der Amberger Hochzeit gefeiert.

Mehr Nachrichten aus Amberg lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht