mz_logo

Region Amberg
Montag, 23. April 2018 26° 2

Projekt

Der Dialekt ist eine Bereicherung

Mundartförderung und demokratische Werteerziehung erlebten Jugendliche aus der FOSBOS Amberg und Kelheim ganz praktisch.

Die Schülerinnen und Schüler der FOSBOS Amberg und Kelheim beim abschließenden Tanzabend Foto: Fischer

Amberg.„In Bayern verwurzelt – in Europa daheim“: So lautete das Motto eines schulübergreifenden Projekts der FOSBOS Amberg und der FOSBOS Kelheim, das im Rahmen der Initiative MehrWert Demokratie (Wertebündnis Bayern) im Schullandheim Gleißenberg durchgeführt wurde. Dieses Projekt war eine Fortführung bzw. Variation der seit Jahren – auch heuer wieder - an der FOSBOS erfolgreich durchgeführten Projektwoche „Partizipation in Europa“.

Eine Woche lang beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler dabei mit der Demokratie, der Teambildung, den Werten in der Gesellschaft, dem politischen System Deutschlands und Europas. Sie schlüpften in die Rollen von Politikern, nahmen an Theater- oder Poetry-Slam-Workshops und sind nach Tschechien gefahren.

Besinnen auf die regionale Kultur

Die Schülerinnen und Schüler der FOSBOS Amberg und Kelheim mit ihren beiden Lehrkräften Andreas Fischer (rechts) und Josef Irl (links) bei ihrem Ausflug in Prag. Foto: Fischer

Im Wesentlichen wurden bei diesem gemeinsamen Projekt zur Mundartförderung und europäischen Werteerziehung zwei Ziele verfolgt: Einerseits ging es um die Stärkung des europäischen Grundgedankens und der demokratischen Gesinnung mit einem Blick über den nationalen Tellerrand. Andererseits war eine Besinnung auf die regionale Kultur wichtig, die sich nicht unwesentlich auch über den Dialekt definiert.

Die beiden Lehrkräfte, Andreas Fischer (FOSBOS Amberg) und Josef Irl (FOSBOS Kelheim) konnten für diese Ziele kompetente Referenten engagieren, so dass das Programm der Woche mit verschiedenen Vorträgen und Workshops sehr abwechslungsreich wurde. So wurden die Schüler zunächst allgemein mit den Grundwerten der Demokratie vertraut gemacht, ehe man auf EU-Ebene analysieren konnte, inwiefern die verschiedenen Organe arbeiten. Konkret wurde das Ganze bei einem Ausflug nach Prag unter dem Aspekt der bayerisch-böhmischen Geschichte.

Besondere Angebote

  • Höhepunkte

    Zwei weitere Höhepunkte waren der Kirwatanzkurs, den Alfred und Anita Merl aus Haselbach gehalten haben, und der Gstanzl-Workshop mit Evi Strehl vom BR.

  • Ziel

    Das Ziel war dabei nicht eine klischeehafte Bayerntümelei, sondern die Kontaktaufnahme mit der Vielfalt der eigenen Kultur sowie der Aspekt der Geselligkeit.

  • Fazit

    Das Fazit dieser außergewöhnlich interessanten und lehrreichen Woche war, dass Heimatliebe und globales Denken kein Widerspruch sind, sondern vielmehr eine fruchtbare Synthese ergeben können.

Einblicke in die Geschichte

Die jungen Leute entdeckten auch: Dialekt ist nicht schädlich, sondern eine Bereicherung für das Sprachgefühl. Ein besonderer Beitrag in Bezug auf die Heimat-Thematik war der Streifzug durch die 1500-jährige Geschichte der bairischen Sprache, den Horst Münzinger, Vorsitzender des Fördervereins Bairische Sprachen und Dialekte (FBSD), den Schülern verständlich darlegte. Dabei kam vor allem auch heraus, dass die bairischen Dialekte nicht eine minderwertige Abwandlung des Schriftdeutschen seien. Sie hätten eine viel ältere Geschichte und teilweise eine eigene Grammatik und eigenes Vokabular. Für die massive Bedrohung des Fortbestands der Dialekte allgemein in Deutschland seien sprachwissenschaftlich längst widerlegte falsche Annahmen der 1950er bis 1970er Jahre verantwortlich; sie würden noch heute nachwirken, wenn Kindern im Elternhaus oder an Schulen der Gebrauch ihrer Heimatsprache untersagt wird, sagte Münzinger. Es sei mittlerweile vielfach nachgewiesen, dass die innere Zweisprachigkeit mit Dialekt und Schriftsprache förderlich für das Lernen weiterer Sprachen und das Sprachgefühl im Allgemeinen ist.

Geschichten und Lieder in Mundart haben besonderen Reiz - das zeigte ein Kulturabend in Amberg.

Mehr aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht