mz_logo

Region Amberg
Montag, 24. September 2018 21° 6

Fest

Der fünfjährige Ben holte sich den Pokal

Beim Weiherfest in Pittersberg gab es wieder eine besondere Aufgabe zu bewältigen. Viele Gäste genossen die Geselligkeit.

Lachende Gesichter gab es bei den Sachpreis-Gewinnern und der Vereinsführung: von links Michael Bauer, Birgit Heindl, Feuerwehrvorsitzender Richard Scharf, der fünfjährige Ben Schneider mit dem Pokal und Kommandant Hubert Huger. Foto: smg
Lachende Gesichter gab es bei den Sachpreis-Gewinnern und der Vereinsführung: von links Michael Bauer, Birgit Heindl, Feuerwehrvorsitzender Richard Scharf, der fünfjährige Ben Schneider mit dem Pokal und Kommandant Hubert Huger. Foto: smg

Ebermannsdorf.Hochsommerwetter begleitete das zweitägige Pittersberger Weiherfest der Feuerwehr beim Vereinszentrum. Auch 1. Bürgermeister Josef Gilch in Begleitung von Gattin Conny und etliche Gemeinderäte waren gekommen. Die Wehr um 1. Vorsitzenden Richard Scharf hatte für Groß und Klein viel vorbereitet.

Eine Hüpfburg für die Kleinen wurde aufgebaut. Der Weiherpokal wurde ausgespielt: Jeder, der mitmachte, musste genau 1800 Gramm Wasser pumpen. Gegrillte Würstln und Fleisch mundeten, die Stimmung war stets gut und die Besucher genossen den gemütlichen Meinungsaustausch. Am Nachmittag bis in den Abend spielte das am Pittersberg mittlerweile gut bekannte Trio der Geschwister Baier (Katrin, Martin und Christian) aus Wittschau bei Weiden, mit Kontrabass, Gitarre und der Steirischen temperamentvoll auf.

Die Gewinner des Weiherpokals sowie der Sachpreise waren stolz auf ihr gutes Augenmaß bei der gepumpten Wassermenge: Glücklich war der fünfjährige Ben Schneider, der – mit Unterstützung seiner Mutter Lawinia natürlich – 1801 Gramm Weiherwasser pumpte und damit den großen Pokal holte. Platz zwei sicherte sich Michael Bauer (1802 Gramm), Platz drei Birgit Heindl (1787 Gramm Wasser); für sie gab es Sach- und Geldpreise. (smg)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht