MyMz
Anzeige

Versammlung

Der Opel-Club ist zufrieden

Der Verein zog eine positive Bilanz für das Jahr 2019.

Präsident Richard Weigl berichtete über das Vereinsjahr des Opel-Clubs Ensdorf.  Foto: Hans Babl
Präsident Richard Weigl berichtete über das Vereinsjahr des Opel-Clubs Ensdorf. Foto: Hans Babl

Ensdorf.Zur Jahrshauptversammlung des 1983 gegründeten Opel-Club, die noch vor dem Versammlungsverbot abgehalten wurde, gab 1. Präsident Richard Weigl bekannt, dass dem Club aktuell 112 Mitglieder angehören: 73 Männer, 34 Frauen und fünf Kinder. Dem verstorbenen Horst Diekmann wurde in einer Schweigeminute gedacht.

Weigl erinnerte an acht Präsidiumssitzungen und zwei Arbeitseinsätze bei der Club-Hütte, ferner an gut besuchte Veranstaltungen, das 25. Jubiläum der Fertigstellung der Opel-Hütte, den Maiausflug nach Waldhaus, die Vatertagsfeier und das alljährliche Hüttenfest. Beteiligt hat sich der Club wieder am Ferienprogramm, wobei sehr viele Kinder ihren Spaß hatten. Ein tolles Erlebnis war der Vereinsausflug nach München zu BMW, in den Englischen Garten, den Olympiapark, und eine Stadtrundfahrt. Auch zur Weihnachtsfeier und dem Helferessen kamen viele „Clubberer“. Für verstorbene Mitglieder wurde ein Amt gelesen, das von der Blaskapelle Ensdorf musikalisch umrahmt wurde. Beim großen Preisschafkopf wurde an 30 Tischen zwei Runden gekartelt. Beim vereinsinternen Turnier an vier Tischen siegte Präsident Richard Weigl vor Arnold Hiltl und Michael Scharl. Beim vereinsinternen Kegeln siegte bei den Damen Sieglinde Scharl, bei den Herren Manfred Mühlbauer. Alle 13 Veranstaltungen wurden von den Mitgliedern sehr gut angenommen. Die schon traditionellen Aktionen wolle man auch heuer durchführen, meinte Präsident Richard Weigl.

Kassier Werner Scharl berichtete von der Finanzlage des Clubs, „die schon passt“, von vielen runden Geburtstagen und einem „gut gelaufenen“ Jahr 2019. Besonders lobte er Hüttenwart Gerhard Fleischmann für sein Engagement. Die Kassenprüfer Arnold Hiltl und Hans Ram bescheinigten „hervorragende Kassenführung“. Die Versammlung entlastete einstimmig die Vorstandschaft. Weigl dankte seiner Vorstandschaft für die Arbeit und den Sponsoren für ihre Unterstützung sowie Vereinswirt Herbert Dietz. Als Hauptaufgabe für dieses Jahr sieht er, jüngere Mitglieder zu werben,. (abl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht