mz_logo

Region Amberg
Freitag, 20. Juli 2018 29° 3

Jugend

Der Süden wächst weiter zusammen

Der Nachwuchs von sechs Schützenvereinen trat in Schmidmühlen an. Das Jugendturnier soll eine feste Einrichtung werden.

Spannende Wettkämpfe gab es bei dem großen Jugendturnier mit sieben Mannschaften aus dem südlichen Landkreis. Foto: ajp
Spannende Wettkämpfe gab es bei dem großen Jugendturnier mit sieben Mannschaften aus dem südlichen Landkreis. Foto: ajp

Schmidmühlen.„Im Verein ist Sport am schönsten“ – so hieß vor vielen Jahren ein Werbeslogan. Ohne Zweifel hat dieser Slogan heute noch seine Berechtigung, auch wenn es mancherorts bei dem einen oder anderen Verein kriselt. Gemeinsam macht es eben mehr Spaß.

Ein echtes Sport- und Gemeinschaftserlebnis war für die Jugendlichen aus dem südlichen Landkreis die zweite Auflage des „Raiffeisen-Jugend-Cups“, zu dem die Sportschützen Schmidmühlen einluden. Gekommen waren die Vilstalschützen Emhof, Edelweiß Wolfsbach, die Schützengesellschaft Theuern, die Hubertusschützen aus Ursensollen und der Nachwuchs der Bergschützen Pittersberg. Für die Sportschützen Schmidmühlen starteten zwei Mannschaften.

Vereine aus vier Gauen

Gleich zweimal innerhalb weniger Tage war die Schmidmühlener Luftdruckwaffenschießsportanlage ein wichtiger Treffpunkt für viele Schützen und ein optimaler Ort für überaus interessante Wettkämpfe. So starteten zunächst rund 80 Schützen bei der Marktmeisterschaft im Sportschießen, zum anderen traten die Jugendlichen an die Stände – zwei große Turniere, die die Sportschützen organisatorisch und auch sportlich mit Bravour meisterten.

Das Vilstal bzw. der südliche Landkreis Amberg-Sulzbach wächst wieder ein kleines Stück zusammen – zumindest, was den Schießsport und vor allem die Jugend anbelangt. Im sportlichen Vergleich haben sich sieben Jugendmannschaften aus dem Süden gemessen.

Bemerkenswert: Die Vereine kamen aus zwei verschiedenen Landesverbänden und aus vier verschiedenen Schützengauen, nämlich Amberg, Burglengenfeld, Schwandorf und dem Gau Pegnitzgrund. Die Initiative ging wie schon beim letztjährigen Turnier von der Schützenjugend der gastgebenden Sportschützen aus. Bei einer Jugendversammlung wurde die Idee „geboren“, benachbarte Schützenvereine zu einem Vergleichs- und Freundschaftswettkampf einzuladen. Dies konnte nun nach entsprechender Vorbereitungszeit erneut verwirklicht werden und die Raiffeisenbank Unteres Vilstal, allen voran Vorstand Karl Schlagbauer, sagte auch diesmal das komplette Sponsoring zu.

Vereine wollen wieder dabei sein

Die Sieger und Mannschaftsvertreter mit Bankvorstand Karl Schlagbauer (Dritter von rechts) sowie Bürgermeister Peter Braun (rechts) und Schützenmeister Josef Popp (hinten links) Foto: ajp
Die Sieger und Mannschaftsvertreter mit Bankvorstand Karl Schlagbauer (Dritter von rechts) sowie Bürgermeister Peter Braun (rechts) und Schützenmeister Josef Popp (hinten links) Foto: ajp

Eines kann vorweg festgehalten werden: Alle teilnehmenden Vereine waren von der Idee, der Unterstützung und der Durchführung so begeistert, dass dieses Jugendturnier eine feste Veranstaltung werden soll. Und so wie es aussieht, werden künftig wohl noch der eine oder andere weitere Verein mit an den Start gehen können.

Rund zweieinhalb Stunden kämpften die Jugendmannschaften gegeneinander. Ein großes Team an Schießleitern und Helfern der Gastgeber sorgte für einen reibungslosen Ablauf. Gewertet wurden die Mannschaften und die besten Einzelschützen. Mit Spannung wurde die Siegerehrung erwartet. Bei dieser bedankte sich Schützenmeister Josef Popp bei allen teilnehmenden Vereinen, aber vor allem auch bei Bankvorstand Karl Schlagbauer für das Mitwirken und die Unterstützung.

Sportschützen haben es in der heutigen Zeit nicht leicht, so Josef Popp, mit dem Hobby „Sportschießen“ in der Öffentlichkeit richtig wahrgenommen zu werden. „Wir stehen aber nicht in der Ecke, in die man uns oft stellen will. Wir üben eine olympische Sportdisziplin aus, in der es weniger Gewalt, Randale oder Verletzte gibt als in anderen Sportarten“, machte er deutlich.

Es gibt mehr als nur Fußball

Der Schießsport basiere auf hohem Konzentrationsvermögen und hoher Disziplin. Um jeden einzelnen Schuss und um jeden einzelnen Zehner werde hart gerungen – „Schießen mit Luftdruckwaffen ist Zehntelmillimetersport“, so Schmidmühlens Schützenmeister. Ein Sport, der es immer noch Wert sei, ausgeübt zu werden.

Die „Sportlandschaft“ könne nicht nur vom Fußball geprägt sein, sondern erst viele verschiedene Sportarten würden, quasi wie Puzzlesteine, ein komplettes buntes Bild versvollständigen. „Und da gehören die Schützen dazu“, schloss Josef Popp.

Die Endergebnisse im Überblick

  • Mannschaftswertung

    1. Schmidmühlen I (694 Ringe); 2. Pittersberg (680 R.); 3. Ursensollen (674 R.); 4. Emhof (594 R.); 5. Theuern(589 R.); 6. Schmidmühlen II (555 R.); 7. Wolfsbach (508 R.)

  • Einzelwertung

    1. Torsten Flieder Schmidmühlen (187 R.); 2. Sophia Grötsch Pittersberg (181 R.); 3. Jonas Sperber Ursensollen (180 R.); 4. Matthias Riepl Schmidmühlen (180 R.); 5. Nadine Gold Emhof (179 R.) (ajp)

Dieser Bewertung schloss sich 1. Bürgermeister Peter Braun an. Er würdigte vor allem auch das Mitwirken der Schützenvereine im gesellschaftlichen Leben und gratulierte den teilnehmenden Jugendmannschaften. Bankvorstand Karl Schlagbauer zeigte sich begeistert von der Idee dieses Jugendturniers. Gerne sei man bereit gewesen, das Turnier zu unterstützen, und wenn gewünscht, werde dies auch weiterhin geschehen. Er selbst zeigte sich von der großen Disziplin und Ruhe am Schießstand beeindruckt. Er lobte die Jugendlichen aber auch, dass sie nicht nur „vor dem Computer sitzen“, sondern ebenso die Gemeinschaft und den Sport miteinander pflegen. Erfreut zeigt sich Schlagbauer, dass der Schießsport nach wie vor auf Interesse stoße. Jugendleiter Stefan Koller dankte Karl Schlagbauer mit einem kleinen Präsent: mit einer alten Aufnahme des Oberen Schlosses. (ajp)

Mehr aus der Region Amberg-Sulzbach/Amberg finden Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht