MyMz
Anzeige

Die DJK Ensdorf gedenkt ihres Schutzpatrons

Der Heilige Heinrich II., dem Papst Benedikt VIII. 1014 in Rom die Kaiserkrone aufsetzte, ist Schutzpatron der DJK.

Der Festgottesdienst zu Ehren des Hl. Heinrich wird nicht wie üblich unter der Überdachung am Sportplatz stattfinden, sondern in der Pfarrkirche. Foto: Trager/Archiv
Der Festgottesdienst zu Ehren des Hl. Heinrich wird nicht wie üblich unter der Überdachung am Sportplatz stattfinden, sondern in der Pfarrkirche. Foto: Trager/Archiv

Ensdorf.Im Jahr 973 wurde Heinrich als Sohn des Herzogs von Bayern in Abbach bei Regensburg geboren. Erzogen wurde er von Bischof Wolfgang von Regensburg. Nach dem Tod seines Vaters wurde Heinrich Herzog von Bayern, später König des Ostfrankenreichs und von Italien. Im Jahr 1014 setzte ihm Papst Benedikt VIII. in Rom die Kaiserkrone auf. Bis zu seinem Tod 1024 war Heinrich römisch-deutscher Kaiser. Sein Todestag, der 13. Juli, ist auch sein kirchlicher Gedenktag. Dem Heiligen zu Ehren veranstaltete die DJK Ensdorf seit fast 30 Jahren Anfang Juli ihr „Spielefest“ mit zahlreichen sportlichen Aktivitäten, das stets mit einem Festgottesdienst am Sportplatz startete.

Allerdings findet der Gottesdienst am Sonntag, 12. Juli, um 9.30 Uhr nicht unter der Überdachung am Sportplatz, sondern in der Pfarrkirche statt. Die DJK beteiligt sich mit einer Fahnenabordnung, alle Mitglieder sind eingeladen. Um 10.30 Uhr ist 2. DJK-Fan-Frühschoppen, bei schönem Wetter vorm Sportheim. Die DJK bietet aktuelle Infos zur derzeitigen Situation, wie es im Fußball weiter gehen soll und was vor 50, 40 oder 20 Jahren bei der DJK Ensdorf los war.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht