MyMz
Anzeige

Verkehr

Die Mobilität der Zukunft

Zweckverband setzt sich für Koordinierungsstelle ein.

MdL Dr. Harald Schwartz, Maximilian Köckritz, Geschäftsführer ZV KVS und Julia Rösch, Pressesprecherin ZV KVS (v. l.) Foto: Stefan Ott
MdL Dr. Harald Schwartz, Maximilian Köckritz, Geschäftsführer ZV KVS und Julia Rösch, Pressesprecherin ZV KVS (v. l.) Foto: Stefan Ott

Amberg.Synergien nutzen und Mehrwerte schaffen: Unter diesem Bestreben kamen MdL Dr. Harald Schwartz und der Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz (ZV KVS) zu einem Gespräch zum Thema „Kommunales Mobilitätsmanagement“ zusammen.

„Unser Mobilitätsverhalten verändert sich, Umweltthemen spielen eine immer bedeutendere Rolle, neue Möglichkeiten der Fortbewegung drängen auf den Markt – die Mobilität befindet sich im Wandel“, sagte ZV KVS Geschäftsführer Maximilian Köckritz. Bislang seien es vor allem Großstädte, in denen moderne Mobilitätslösungen zum Einsatz kämen, der ländliche Raum sei außen vor. Auf kommunaler Ebene gebe es bislang keine Gesamtstrategie, kaum Kapazität und oft nicht genug Know-how, um die Mobilitätsentwicklung voranzutreiben.

Dem möchte sich der Zweckverband annehmen und setzt sich für die Entwicklung einer regionalen Koordinierungsstelle mit einem Standort in der Oberpfalz ein. Diese soll Kommunen bei der Umsetzung des kommunalen Mobilitätsmanagements unterstützen. Bei Schwartz stieß Köckritz damit auf Verständnis: „Es ist von großer Bedeutung, auf kommunaler Ebene das Verständnis von Mobilität weiterzuentwickeln.“ Die Vernetzung von Mobilitätsangeboten sei der richtige Weg. Notwendig sei auch eine Abstimmung mit bestehenden Strukturen.

Köckritz ergänzt: Den Regionen und Kommunen käme bei der Mobilitätswende eine Schlüsselrolle zu. „Als Leuchtturmprojekt könnten wir mit einem kommunalen Dienstleistungszentrum etwas voranbringen – und so unsere Region fit für die Herausforderungen und vor allem die Mobilität der Zukunft machen.“ Einen ersten Schritt hat der ZV KVS bereits getan: Mit der Stadt Amberg und der E-Wald GmbH bietet er Ambergs erstes eCarsharing an – mit großem Erfolg.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht