MyMz
Anzeige

DJK erlebt einen wahren Tennisboom

Die verschiedenen Gruppen der Ensdorfer Sportvereine starten wieder durch.
Von Lothar Trager

Die Meisterschaften für Frauen und Männer lösten einen wahren Tennisboom bei der DJK Ensdorf aus.
Die Meisterschaften für Frauen und Männer lösten einen wahren Tennisboom bei der DJK Ensdorf aus. Foto: Lothar Trager

Ensdorf.Der Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie legte Monate lang die Aktivitäten der Sportvereine lahm. Dank der Lockerungen ist Sport in der Gruppe aber nun wieder möglich. Auch bei der DJK Ensdorf sind bereits etliche Gruppen und Mannschaften ins Training eingestiegen.

Mit die ersten waren die erfolgreichen Judoka der DJK, die ihre Übungen mit ihrem Trainer Manfred Schmid bei schönem Wetter in gebührendem Abstand auf dem Sportplatz und seit kurzem in Kleingruppen auch im Gymnastikraum ausüben.

Ebenfalls unter freiem Himmel bietet Stefanie Rappl am Freitag von 9 Uhr bis 10 Uhr Full Body Workout an, eine Mischung aus Ausdauer und Kräftigung der verschiedenen Muskelpartien. „Walken rund ums schöne Ensdorf“ heißt es bei der Nordic-Walking-Gruppe mit Yvonne Reiser am Donnerstagabend. Anfang September sollen die Punkterunden der Bezirksligamannschaften der Frauen und Herren wieder fortgeführt werden, weshalb sich beide Teams derzeit nur mit lockerem Trainingseinheiten begnügen.

Angebote der DJK

  • Tennis:

    Aufgrund des „Tennisbooms“ bieten Linda Trager und Anna Straßburger jeweils dienstags ab 18 Uhr auf den Anlagen der DJK Ensdorf Tennis-Crash-Kurse an. Angesprochen sind interessierte Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen.

  • Informationen:

    Nähere Informationen zur Meisterschaft der DJK-Tennisabteilung, zu den einzelnen Angeboten der Sparten und zu den Trainingszeiten finden Interessierte unter www.djk-ensdorf.de und auf den DJK-Seiten auf facebook oder Instagram.

Bereits eifrig trainiert wird in der Leichtathletiksparte. Jaqueline Zielbauer übt mit ihren beiden Gruppen am Schulsportplatz immer donnerstags, Peter Christmann mit den älteren Buben und Mädchen mittwochs von 18 bis 19 Uhr. Reger Spielbetrieb herrscht zur Zeit auf den beiden Tennisplätzen. Das liegt zum einen an der fußballlosen Zeit, insbesondere aber daran, dass erstmals seit den 1980er Jahren wieder Tennismeisterschaften im Einzel für Damen und Herren angeboten werden. Sieben Frauen und 14 Männer kämpfen in einer K.O.-Runde um den Einzug in die Finals, die Anfang August gespielt werden. Die ersten Achtelfinalspiele werden an diesem Wochenende ausgetragen.

Freizeit

So schön ist Urlaub in Amberg-Sulzbach

Ob mit dem E-Bike auf den Annaberg oder ein Ausflug zur Cäciliengrotte: Mit diesen Tipps wird’s nicht langweilig.

Weitere Nachrichten aus Amberg lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht