mz_logo

Region Amberg
Samstag, 18. August 2018 28° 8

Überfall

Drei unbekannte Täter rauben Geldbörse

Das 49-jährige Opfer wurde am Paulanerplatz leicht verletzt. Die Kriminalpolizei hofft auf Hinweise aus der Bewölkerung.

ARCHIV - SYMBOLBILD - Die Aufschrift „Polizei“ leuchtet am 08.05.2011 in Friedrichshafen am Bodensee (Baden-Württemberg) an einem Polizeifahrzeug. (zu dpa „Ermittlungen gegen Polizeibeamte wegen Körperverletzung im Amt“ vom 05.04.2017) Foto: Patrick Seeger/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
ARCHIV - SYMBOLBILD - Die Aufschrift „Polizei“ leuchtet am 08.05.2011 in Friedrichshafen am Bodensee (Baden-Württemberg) an einem Polizeifahrzeug. (zu dpa „Ermittlungen gegen Polizeibeamte wegen Körperverletzung im Amt“ vom 05.04.2017) Foto: Patrick Seeger/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit

Amberg.Am Freitagabend wurde ein 49-Jähriger im Altstadtbereich von drei Männern überfallen und beraubt. dabei erlitt das Opfer leichte Verletzungen. Die Fahndung nach den Tätern verlief bisher erfolglos.

Am Freitag gegen 19.30 Uhr wurde ein 49-jähriger Amberger im Bereich des Paulanerplatzes von einem Passanten auf dem Boden liegend aufgefunden. Der Mann gab an, dass er zuvor von drei Unbekannten angegriffen und zu Boden gedrückt worden war. Die Täter hätten ihm seine Geldbörse, in der sich neben Bargeld im mittleren zweistelligen Eurobereich auch Personaldokumente und Bankkarten befanden, abgenommen und seien zu Fuß in Richtung Untere bzw. Obere Nabburger Straße geflüchtet. Der 49Jährige wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen der Polizei blieben bisher ohne Erfolg. Die flüchtigen Tatverdächtigen werden folgendermaßen beschrieben: Der erste Mann soll ca. 25 Jahre alt, ca. 180 cm groß und schlank sein und trug roten Kapuzenpullover der Marke NIKE. Er sprach deutsch mit osteuropäischen Akzent. Der zweite Tatverdächtige war ca. 30 Jahre alt, 170 cm groß, hatte kräftige Figur und extrem kurz geschorene Haare, war bekleidet mit Jeanshose, sprach ebenfalls deutsch mit osteuropäischen Akzent. Auch der dritte Mann war ca. 25 Jahre alt und hatte eine schlanke Figur. Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden von der Kripo Amberg geführt. Die Beamten hoffen dabei auf die Mithilfe der Bevölkerung. Wer Zeuge des Raubüberfalls wurde oder die Täter auf ihrer Flucht gesehen hat bzw. Hinweise zu deren Identität geben kann, soll sich mit der Kriminalpolizei, Tel. (09621) 8900, in Verbindung setzen.

Mehr aus der Region Amberg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht