mz_logo

Region Amberg
Donnerstag, 20. September 2018 25° 2

Polizei

Dreister Betrüger mit Klemmbrett gefasst

Geradezu unverschämt trat laut Polizei am Rosenmontag ein 18-jähriger rumänischer Staatsangehöriger in Amberg auf.

Die „Klemmbrettmasche“: Mit Listen wie diesen – hier als Beispiel – sprechen Betrüger Passanten an. Symbolfoto: Neufeld
Die „Klemmbrettmasche“: Mit Listen wie diesen – hier als Beispiel – sprechen Betrüger Passanten an. Symbolfoto: Neufeld

Amberg.Unverschämt betrügerisch trat nach Angaben der Polizeiinspektion Amberg am Rosenmontag, 12. Februar, gegen 14.15 Uhr ein 18-jähriger rumänischer Staatsangehöriger auf. Er täuschte in der Bahnhofstraße mit einem Klemmbrett eine angebliche Sammlung für Taubstumme und körperlich Behinderte vor. Nachdem er gerade 20 Euro einkassiert hatte und dabei von einer aufmerksamen Polizeistreife beobachtet worden war, rannte er davon und entledigte sich schnell seiner Unterlagen für ein vorgebliches „internationales Zentrum“.

Die Beamten konnten den Mann stellen und auch die Tatmittel sichern. Da er über einen festen Wohnsitz im Ruhrgebiet verfügt, wurde er nach Feststellung seiner Identität entlassen; ihn erwartet nun eine Strafanzeige. Die Polizei ersucht alle Personen, die aufgrund des betrügerischen Verhalten Geld übergeben haben, sich unter Tel. (0 96 21) 890 320, zu melden.

Amberg. Der Hundeführer eines Australian Shepherd wurde am Montag, 12. Februar, abends am Kaiser-Ludwig-Ring beanstandet, da er das Tier mit einer Schulterhöhe von etwa 60 Zentimetern nicht angeleint laufen ließ. Der Mann führte auch keine Leine mit, so die Mitteilung der Polizei.

Amberg. Unter Drogeneinfluss war bereits am Samstag, 6. Januar, in der Schlachthausstraße ein 25-jähriger BMW-Fahrer aufgefallen. Nun stellte sich nach Mitteilung der Polizeiinspektion Amberg noch heraus, dass auch der Versicherungsschutz für sein Auto erloschen war.

Amberg. Gegen ein Garagentor in der Don-Bosco-Straße fuhr in der Zeit vom 11. bis 12. Februar ein nun flüchtiger Autofahrer und hinterließ Schaden in Höhe von 22500 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Amberg, Tel. (0 96 21) 890 320.

Amberg. Am Pfalzgrafenring stellte sich bei einer Polizeikontrolle am Vormittag des Rosenmontags heraus, dass ein 19-jähriger rumänischer Staatsangehöriger zwei Schlagringe mitführte, die verbotene Gegenstände nach dem Waffengesetz darstellen. Die Sachen wurden sichergestellt, der Mann nach Identitätsfeststellung und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen. Ein Zusammenhang zwischen den beiden Vorfällen mit den rumänischen Staatsangehörigen war demnach „nicht unmittelbar zu erkennen“.

Amberg. Eine angebliche Chantal von der Nordseeküste bot schon im Januar auf einer Internetplattform ein Kombiinstrument für einen Audi an und erhielt dafür von einem 50-jährigen Interessenten 85 Euro überwiesen, ohne zu liefern. Der Geschädigte erstattete nun Strafanzeige.

Rieden, Während des Faschingszugs am Faschingssonntag, 11. Februar, wurde von einem Auto, das in der Jahnstraße beim Sportheim geparkt war, das hintere amtliche Kennzeichen AS-SC 115 entwendet. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Amberg, Tel. (0 96 21) 890 320.

Weitere Polizeimeldungen aus der Stadt Amberg und dem Landkreis Amberg-Sulzbach finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht