MyMz
Anzeige

Amberg

Ehrung für verdiente Mitarbeiter des Klinikums

Wie das Klinikum Amberg mitteilt, sind kürzlich neun Mitarbeiter des Klinikums für Dienstjubiläen geehrt oder in den Ruhestand verabschiedet worden.

Neun Mitarbeiter des Klinikums St. Marien wurden in einer Feierstunde geehrt oder verabschiedet. Foto: Sandra Dietl
Neun Mitarbeiter des Klinikums St. Marien wurden in einer Feierstunde geehrt oder verabschiedet. Foto: Sandra Dietl

Amberg.„Nur die Mitarbeiter erhalten ein Unternehmen am Leben und jeder einzelne von Ihnen trägt einen wichtigen Teil dazu bei.“ Mit diesen Worten eröffnete Verwaltungsratssvorsitzender und Oberbürgermeister Michael Cerny die Ehrung und Verabschiedung von langjährigen Klinikumsmitarbeitern. „Wir möchten uns bei Ihnen allen ganz herzlich für Ihre Arbeit und all die Jahre im Klinikum bedanken“, sagte Klinikumsvorstand Manfred Wendl.

Alle Mitarbeiter seien wie Zahnräder, die ineinandergreifen. Nur so könne ein Unternehmen funktionieren, betonte OB Cerny. Es sei nicht selbstverständlich, einem Unternehmen für so viele Jahre treu zu bleiben. „Deswegen ist es Zeit für ein Danke“, so Cerny.

Manuela Kulzer und Susanne Gimpl, die beide in der Radiologie tätig sind, wurden für zehn Jahre am Klinikum geehrt, ebenso Psychoonkologin Johanna Stöcklmeier. 25 Jahre sind Manuela Knauer, Renate Pongratz sowie Dr. Frank Huber, Chefarzt der Klinik für Neurologie, am Klinikum tätig. Helga Wengel und Peter Spachtholz wurden sogar für ihr 40-jähriges Dienstjubiläum geehrt. „Mitarbeiter, die so lange in unserem Haus tätig sind, kennen unsere Abläufe bis ins Detail und sind unverzichtbar für uns“, so Wendl.

Für Mathias Biller hieß es dagegen Abschied nehmen. Für ihn geht es in den wohlverdienten Ruhestand.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht