MyMz
Anzeige

Sommer

Ein Fest wie ein Strandurlaub

Die Beachparty der Wasserwacht in Hirschau war ein Riesenerfolg. Angefangen hat alles ganz klein. Heute ist das anders.
von Andreas Brückmann

  • Die Blues Rabbits sorgten mit ihrem gut dreistündigen Auftritt für einen gelungenen Abschluss ihrer diesjährigen Beachparty in Hirschau. Foto: Brückmann
  • Entspanntes Publikum am Nachmittag. Foto: Brückmann

Hirschau.„Ich weiß zwar nicht warum, aber irgendwie haben wir alles richtig gemacht.“ Hirschaus Wasserwachtchef Michael Schmid steht am Samstag zur späten Stunde im Hirschauer Freibad, am Monte Kaolino, unter abermals tausenden Besuchern, die auch in diesem Jahr wieder zur Beachparty nach Hirschau gekommen sind, und er freut sich.

Zum einen, dass das Wetter zumindest in Hirschau gehalten hat. „Bei den ganzen Wolken war mir schon angst und bange, dass es uns das heuer doch noch nach dem herrlichen Start am Nachmittag dann am Abend verregnet.“ Seine Sorgen waren nicht unbegründet, goss es doch von Amberg beginnend südlich teilweise kräftig. In Hirschau kamen ein paar Tropfen, das war’s. Die Besucher kamen dafür in Strömen.

„Ich weiß zwar nicht warum, aber irgendwie haben wir alles richtig gemacht.“

Michael Schmid, Chef der Wasserwacht

Bereits am späten Nachmittag waren die Parkplätze rund um das Freibad besetzt, die Feuerwehr leitete die ankommenden Besucher bereits auf die Ausweichparkplätze um. Für Markus Stang von den Funky Blues Rabbits, der zusammen mit Schmid das Open Air auch in diesem Jahr wieder organisierte, stand fest: „Das sind noch einmal mehr Leute als im letzten Jahr.“ Zurückblickend musste er dabei schon etwas schmunzeln. „Vor fünf Jahren, als wir das erste Mal hier die Beachparty abgehalten haben, da waren gut 100 Leute da.“

Aller Anfang war klein

Gut, damals hatte es auch geregnet, die Beachparty stieg in der Gaststätte. „Damals haben wir unsere Technik mit einem kleinen Bus hierhergebracht und am Nachmittag aufgebaut.“ Seitdem wurde das Freiluftkonzert am Fuße des Sandberges von Jahr zu Jahr größer. „Wir sind seit Montag bereits mit den Vorbereitungs- und Aufbauarbeiten beschäftigt. Und heute haben wir alleine gut 70 Mitglieder der Wasserwacht im Einsatz“, so Schmids Zusammenfassung des Organisatorischen.

Eine Bildergalerie mit den schönsten Impressionen sehen Sie hier:

Hirschauer Beachparty kam bestens an

Und auch die Funkys sind mit ihrer Technik seitdem gewachsen. „Mittlerweile haben wir für das Konzert Lastwagen voll Technik, die es gilt aufzubauen – und vor allem, danach dann gleich wieder ab. „Die Mühe lohnt sich, wenn man sieht, dass es den Leuten gefällt und diese Veranstaltung so gut angenommen wird.“

Die Beachparty

  • Anfänge:

    Die erste der erfolgreichen Feiern war deutlich kleiner als heute. Damals kamen rund 100 Feiernde, dann regnete es auch noch, so dass das erste Fest ins Wasser fiel.

  • Heute:

    Aktuell ist das Fest natürlich viel größer und professioneller geworden. Die Technik passte früher in ein Auto, heute braucht es dazu einen Lkw.

Denn sie dient einem guten Zweck. Alle Bands verzichten auf ihre Gage, sämtliche Einnahmen gehen zugunsten der Wasserwacht unter anderem für die Neuanschaffung dringend benötigter Rettungsmittel. „Auch wenn hier alle Bands für Kost und Logis spielen, haben viele Anfragen von Bands erreicht, ob sie denn mit dabei sein können“, weiß Stang.

Das Fest wird immer größer

In diesem Jahr waren es sieben an der Zahl. Beginnend mit der Amberger Band Sacrifice, auf die gleich ein Urgestein der Amberger Musikszene folgte. „Eastwind“ steht wieder auf der Bühne, vielen noch bekannt als die Partyband der 1980er und 1990er Jahre in der Region. „Ich glaub, die haben damals auf jedem Schulabschlussball gespielt“ erinnert sich Stang. „Und wenn du die Helden deiner Jugend auf deine Bühne bekommen kannst, wer kann da schon ,Nein’ sagen“, sagte der Blues Rabbits Keyboarder und grinst.

Ebenfalls mit dabei waren Midnight Circus, zusammen mit den Funkys die Band, die seit Start der Beachparty, damals noch im Freibad in Rieden, mit dabei ist. Natürlich durften die Kult Oberpfälzer vom Ernst des Lebens nicht fehlen, genauso wie Vetter`s X und Inchate, die allesamt mit einem einstündigen Programm ihre Songs präsentierten. Und dann natürlich die Funkys selbst, die sich auch an diesem Abend in bester Feierlaune präsentierten – und somit wieder für eine stimmungsvolle Beachparty in Hirschau sorgten, die im kommenden Jahr sicher eine Neuauflage finden wird. Wann genau steht aber noch nicht fest.

Lesen Sie hier mehr Nachrichten aus der Region.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht