mz_logo

Region Amberg
Montag, 24. September 2018 12° 3

Kultur

Ein Festival aus der und für die Region

Anfang August steigt auf dem ehemaligen Landesgartenschau-Gelände in Amberg die zweite Auflage von „Sommer in der Stadt“.
Von Gerd Spies

  • Die Protagonisten von „Sommer in der Stadt“ (von links): der Amberger OB Michael Cerny, Toby und Mercedes Mayerl von TNT Productions. Hinten auf dem Wasserrad: Kulturreferent Wolfgang Dersch.Foto: age
  • I Y’AKOTOs Tourneen sind nahezu immer ausverkauft.Foto: TNT-Productions
  • Die österreichische Kultband „Hot Pants Road Club“ mit ihrem frischen Funk-Sound steht am Freitag ab 21.15 Uhr auf der Bühne. Foto: TNT-Productions

Amberg. Die Vorfreude ist bei den Organisatoren groß, schließlich landete die Premiere im vergangenen Jahr einen Volltreffer. „Sommer in der Stadt“, das Musikfestival, das 2017 tausende Besucher auf das Landesgartenschau-Gelände gelockt hatte, findet seine zweite Auflage, wird sogar erweitert. Vom 2. bis 5. August werden wieder auf dem Areal an der Vils beim Wasserrad zahlreiche Bands und Künstler jeglicher Couleur mit ihren Darbietungen für kulturelle Highlights zur Urlaubszeit in der Stadt sorgen.

Die Resonanz bei der ersten Ausgabe von „Sommer in der Stadt“ im vergangenen Jahr war überwältigend. Allein an einem Abend kamen mehr als 10 000 Besucher auf das Landesgartenschau-Gelände, erinnerte Oberbürgermeister Michael Cerny. „Die Grundidee, ein Festival in Amberg mit lokalen und regionalen Bands auf die Beine zu stellen in einem Gelände, das geradezu nach solchen Veranstaltungen schreit, war erfüllt“, konstatierte Cerny. So mancher Amberger, der die heitere Atmosphäre und die musikalischen Darbietungen genoss, habe sich gefragt, warum es dieses Event nicht schon lange gebe. Auch die zweite Auflage von „Sommer in der Stadt“ stehe wieder unter dem Motto „Kultur für alle“, weshalb der Eintritt wieder frei ist. „Es ist was Besonderes, was wir uns da leisten“, so Cerny.

Nicht nur der Slogan „Sommer in der Stadt“ wurde mit „Ganz Amberg wie im Urlaub“ erweitert, sondern auch das Programm, erläuterte Toby Mayerl vom Veranstalter „TNT Productions“. Bereits am Donnerstag, 2. August, startet das Festival mit einem Warm-Up im großen Saal des JuZ. Außerdem findet erstmals am Freitag, den 3. August, eine Aftershow-Party statt, die besonders die jungen Leute ansprechen soll.

Die Headliner des Festivals sind natürlich am Freitag „Hot Pants Road Club“, am Samstag Y’AKOTO und am Sonntag CHARLEY. Die österreichische Kultband „Hot Pants Road Club“ mit ihrem frischen Funk-Sound steht am Freitag ab 21.15 Uhr auf der Bühne. Die österreichische Funk-Band feierte vor kurzem ihren 25. Geburtstag. 2015 definierte sich das Musiker-Kollektiv neu, nachdem drei Mitglieder die Band verlassen hatten. Durch die Umbesetzung hat sie sich ein Groove-Update verpasst, sind von ihr auch neue, frische Songs zu hören.

Eine Kombination aus Folk, Pop und afrikanischem Soul wird am Samstag ab 19.30 Uhr geboten, wenn die Sängerin Y’AKOTO mit ihrer französischen Band auftritt. Zum Abschluss am Sonntag steht CHARLEY mit ihrer eigenen Band auf der Bühne. Die Sängerin Charley Ann Schmutzler aus Berlin gewann 2014 „Voice of Germany“, ist auch als Film- und TV-Schauspielerin ein sehr bekanntes Gesicht in der bundesdeutschen Kulturszene.

Für Ambergs Kulturreferenten Wolfgang Dersch war der Pressetermin anlässlich dieses Festivals aus sportlicher Sicht keine leichte Aufgabe. Denn zum Foto gemeinsam mit den Protagonisten der Veranstaltung, Mercedes und Toby Mayerl von „TNT Productions“ und Oberbürgermeister Michael Cerny, musste er auf das sich drehende Wasserrad steigen. Er meisterte diese Aufgabe aber bravourös.

Dersch hob das Kulturfestival als ideale Ergänzung des Kulturprogramms der Stadt hervor. Mit der Agentur TNT habe Amberg zudem einen professionellen Partner mit Erfahrung vor Ort, der deutschlandweit aktiv sei. Wenn auch in diesem Jahr das Wetter mitspielt, können wieder junge und jung gebliebene Amberger auf dem Landesgartenschaugelände tanzen und feiern.

I Y’AKOTO

  • Die Soul-Sängerin

    blickt auf eine erfolgreiche Karriere zurück. Sie erreichte TOP 20-Platzierungen in den Charts und durfte sich über zwei ECHO-Nominierungen freuen. in den vergangenen Jahren waren nahezu immer ausverkauft, darüber hinaus spielte sie in Shows in Brüssel, Paris und Amsterdam.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht