MyMz
Anzeige

Ein trauriger Sommer für die Kultur

Viele geplante Feste, Konzerte und Aufführungen müssen heuer wegen Corona entfallen. Die Stadt informiert im Detail.

Das Konzert des Pianisten Herbert Schuch wird aufgezeichnet und im Fernsehen übertragen. Foto: Felix Broede
Das Konzert des Pianisten Herbert Schuch wird aufgezeichnet und im Fernsehen übertragen. Foto: Felix Broede

Amberg.Vom Beschluss der Bayerischen Staatsregierung, wonach Veranstaltungen angesichts der Corona-Pandemie bis einschließlich 3. Mai, Großveranstaltungen bis mindestens 31. August 2020 verboten sind, ist auch das Amberger Kultur- und Freizeitangebot betroffen. Das städtische Kulturreferat, die Amberger Congress Marketing (ACM) und der Stadtmarketingverein haben eine Reihe von Veranstaltungen abgesagt. Das meldete die Stadt Amberg in einer Pressemitteilung.

Nicht stattfinden können die vom 29. Mai bis 7. Juni geplante Pfingstdult sowie das 46. Amberger Altstadtfest, das am 20. und 21. Juni über die Bühne hätte gehen sollen. Auch das Campusfest der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden (OTH), das den Auftakt dieses Festwochenendes am 19. Juni bilden sollte, muss aus dem Veranstaltungskalender gestrichen werden. Gleiches gilt für das am 11. und 12. Juli geplante Foodtruck-Festival des Stadtmarketingvereins auf dem Campus der OTH.

Betroffen ist auch das Angebot des Kulturreferats. Ein Teil der Theateraufführungen entfällt komplett, andere werden verschoben. Eintrittskarten, die bei der Tourist-Information gekauft wurden, können dort entweder zu einem späteren Zeitpunkt oder aber auf dem Postweg sofort zurückgegeben werden. Ein Rückgabeformular steht auf www.stadttheater-amberg.de bereit. Eintrittskarten für Veranstaltungen, für die ein Ersatztermin angeboten wird, behalten ihre Gültigkeit.

Dies betrifft beispielsweise das für vergangenen Mittwoch geplante Theaterstück „Willkommen bei den Hartmanns“, das nun am 21. Oktober gezeigt werden soll. Auch der Jugendclub+ des Stadttheaters verlegt seine für 9. und 16. Mai vorgesehenen Aufführungen auf den 19. und 26. September. Nicht am 10. Mai, sondern erst am 30. April 2021 findet nun der Auftritt des A-Cappella-Ensembles Quartonal statt. Und auch für Schtonk!, die für 11. und 12. Mai geplante Komödie nach dem gleichnamigen Firm von Helmut Dietl, gibt es mit dem 17. und 18. Dezember Ersatztermine.

Eine Besonderheit wartet auf die Fans des Pianisten Herbert Schuch: Sein Konzert am Sonntag, 26. April, muss zwar entfallen, wird jedoch aufgezeichnet und am Samstag, 25. April, um 20 Uhr auf Oberpfalz TV gezeigt. Eine Rückerstattung gibt es auch für den Auftritt des Jazz-Bassisten Dieter Ilg, der für 23. April geplant war und nun im Herbst 2021 über die Bühne gehen soll. Gleiches gilt für das Konzert „Walther and the Next Generation“, das vermutlich im Frühjahr 2021 stattfinden wird, sowie die für 3. Mai geplante Lenya Story.

Sonntagsserenaden

  • Entscheidung:

    Genaueres soll bis spätestens am 4. Mai feststehen, wenn weitere Vorgaben für Veranstaltungen bekannt sind.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht