MyMz
Anzeige

Kultur

Eine Zeitreise in die 1980er Jahre

In dem Stück „Auerhaus“, das am 18. März und am 13. April im Stadttheater Amberg gezeigt wird, geht es um eine Jugendclique.

Eine Jugend in der Provinz in den 1980ern: „Auerhaus“ Foto: Marco Prill
Eine Jugend in der Provinz in den 1980ern: „Auerhaus“ Foto: Marco Prill

Amberg.Im Stadttheater Amberg wird am Montag, 18. März, und am Samstag, 13. April, jeweils um 19.30 Uhr das Schauspiel „Auerhaus“ nach dem Spiegel-Bestseller von Bov Bjerg, in der Bühnenfassung von Kathi Loch gezeigt. Es handelt sich um eine Produktion des Euro Studios Landgraf in Zusammenarbeit mit dem tjg.theater junge generation Dresden.

Ende der 1980er in der Provinz. Sechs Freunde und ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift „Birth – School – Work – Death“ (Geburt – Schule – Arbeit – Tod) abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemeinsam ins Auerhaus, das so heißt, weil die Nachbarn von dort ständig den Hit „Our House“ von Madness hören, aber kein Wort Englisch verstehen. Also: Auerhaus wie Auerhahn (oder doch wie Aua-Haus?).

Eine Schüler-WG auf dem Land – unerhört. Aber die Auerhaus-Bewohner wollen nicht nur ihr eigenes Leben leben, sondern vor allem das ihres Freundes Frieder retten, der schon einmal versucht hat, sich umzubringen – und immer noch nicht sicher ist, warum er überhaupt leben sollte.

Die Verantwortung teilt sich Frieders bester Freund Höppner mit seiner Ab-und-zu-Freundin Vera, die weder in Bezug auf Liebe noch auf Eigentum an Exklusivität glaubt. Mit von der Partie sind außerdem Cäcilia, die sich weigert, das Leben ihrer reichen Eltern zu erben, die bildschöne Brandstifterin Pauline und der womöglich schwule Dealer Harry.

Zwischen süßem Imiglykos, Fertignudeln und Musterungsakte proben die sechs das Leben, das Stehlen und den Aufstand. Es ist die Zeit ihres Lebens. Und gegen die Angst um Frieder wird angelebt – mit voller Kraft. Gemeinsam. Aber das kann natürlich nicht ewig so weiter gehen...

Karten sind unter www.eventim.de, bei der Tourist-Information Amberg, Tel (0 96 21) 10 12 33 und an der Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn erhältlich. Infos gibt es hier.

Mehr Nachrichten aus Amberg lesen Sie hier.

Erhalten Sie täglich die aktuellsten Nachrichten aus der Region bequem via WhatsApp auf Ihr Smartphone. Alle Infos dazu finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht