MyMz
Anzeige

Kümmersbruck/Theuern

Empfang für die Meisterinnen vom TSV Theuern II

Ehre wem Ehre gebührt, heißt es: Anerkennung verdient haben sich die jungen Damen vom TSV Theuern II, die in die Fußball-Bezirksoberliga aufgestiegen sind.
Klaus Högl

Bürgermeister Roland Strehl ehrte die erfolgreichen Fußball-Damen des TSV Theuern II mit einem Empfang im Rathaus.  Foto: Klaus Högl
Bürgermeister Roland Strehl ehrte die erfolgreichen Fußball-Damen des TSV Theuern II mit einem Empfang im Rathaus. Foto: Klaus Högl

Kümmersbruck.Das kam nicht von ungefähr, den sportlichen Weg der Fußballerinnen aus Theuern hat Bürgermeister Roland Strehl beim Empfang im Rathaus-Foyer skizziert.

Die zweite Damen-Mannschaft des TSV Theuern hat in ihrer Leistungsgruppe, der Bezirksliga Nord, insgesamt 18 Spiele bestritten und davon nur eines verloren; am Saisonende stand ein Torverhältnis von 72:5 bei 52 Punkten zu Buche. Das hat vor dem FC Schwarzenfeld (44 Punkte) zum verdienten Aufstieg gereicht.

Im Gespräch war zu erfahren, dass in den 18 Pflichtspielen 26 Spielerinnen eingesetzt wurden – da mussten praktisch alle Fußballdamen des TSV Theuern mal aushelfen. Vom Meisterteam kommen sechs Spielerinnen aus der Gemeinde Kümmersbruck, sieben aus direkt angrenzenden Orten (Amberg, Ensdorf, Freudenberg).

Im Rathaus ließen alle die Damen zusammen mit Trainer Thomas Geitner, der während der Saison von Michael Held assistiert wurde, hochleben. Mit dabei waren Vorsitzender Christian Schrott die Theuerner Gemeinderäte Werner Cermak und Thomas Pronath sowie 3. Bürgermeister Hubert Blödt. Mit Sybille Schleifer war schließlich eine weitere Theuernerin vertreten, sie allerdings war zuständig für den nachfolgenden Imbiss. (aeu)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht