MyMz
Anzeige

Geburtstag

Engagierter Ehrenbürger feierte den 80.

Der Markt Schmidmühlen hat Alfons Weigert viel zu verdanken. Entsprechend groß war die Schar der Gratulanten.
Von Paul Böhm

Seinen 80. Geburtstag feierte der Ehrenbürger des Marktes Schmidmühlen, Alfons Weigert (Mitte, mit Frau Maria, rechts daneben), im Kreis seiner Familie und einer großen Gratulantenschar im Dorfgemeinschaftshaus. Foto: P. Böhm
Seinen 80. Geburtstag feierte der Ehrenbürger des Marktes Schmidmühlen, Alfons Weigert (Mitte, mit Frau Maria, rechts daneben), im Kreis seiner Familie und einer großen Gratulantenschar im Dorfgemeinschaftshaus. Foto: P. Böhm

Schmidmühlen.Der Ehrenbürger des Marktes Schmidmühlen, Alfons Weigert aus Winbuch, feierte seinen 80. Geburtstag. „Die im vergangenen Jahr verliehene Ehrenbürgerschaft des Marktes Schmidmühlen ist die Anerkennung und Würdigung der Verdienste um seine Heimatgemeinde“, war im Herbst 2019 in der Laudatio zur Verleihung der Ehrenbürgerschaft des Marktes Schmidmühlen zu hören gewesen. Auf dem Altenteil ausruhen will sich Alfons Weigert aus Winbuch nicht, auch wenn er jetzt seien 80. Geburtstag im Kreise seine Familie und Vereine feiern konnte.

Den Hof hat der Jubilar 2005 an seinen Sohn Alfons weitergegeben, doch seine Mithilfe ist immer noch sehr geschätzt. „Es macht mir auch heute noch Spaß in der Landwirtschaft mitzuarbeiten, auch wenn es nicht mehr die große Dinge sind. Ich fühle mich gut in meiner Aufgabe als „landwirtschaftlicher Helfer“, erzählte er lachend in der Geburtstagsrunde im Dorfgemeinschaftshaus.

Viel zu verdanken hat der Markt Schmidmühlen Alfons Weigert. Für sein Engagement wurde er im Herbst 2019 zum Ehrenbürger ernannt (siehe Info). Er war unter anderem lange Jahre Vorsitzender der Katholischen Landvolkbewegung. Zu seinen Ehrenamtsaufgaben gehörte auch die Mitwirkung im Pfarrgemeinderat und der Kirchenverwaltung. Seine Stimme ist auch heute noch im Kirchenchor und beim Männergesangverein zur hören. Mit 17 Jahren kam er zur Feuerwehr, 27 Jahre war er Kommandant der Feuerwehr Winbuch. Beim CSU-Ortsverband Schmidmühlen, der aus dem Ortsverband Winbuch entstanden ist, gehört er zu den dienstältesten Mitgliedern. Seit 1976 steht sein Name als Gründungsmitglied in der Mitgliederliste der Blaskapelle St. Ägidius.

Zu den Gratulanten gehörten nicht nur seine Frau Maria und seine vier Kinder mit ihren Familien, darunter neun Enkelkinder, sondern auch die Feuerwehr Winbuch, der Schützenverein Weiß-Blau, der Männergesangverein Liederkranz, der CSU-Ortsverband Schmidmühlen, die Katholische Landvolkbewegung und die Dorfbevölkerung mit Pfarrer Werner Sulzer und Bürgermeister Peter Braun, der die Glückwünsche von Landrat Richard Reisinger, Dr. Harald Schwartz und des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder überbrachte. Mit Musik gratulierten der Männergesangverein Liederkranz, das Spatzenquartett und die Blaskapelle St. Ägidius.

Alfons Weigert

  • Beruf und Familie:

    1966 hat er den Hof seiner Tante in Winbuch übernommen. 1967 heiratete er Maria Hofmann aus Seulohe bei Ensdorf.

  • Verdienste:

    Unter anderem zwölf Jahre Marktgemeinderat in Schmidmühlen, zwei Wahlperioden Mitglied des Kreistages CSU-Fraktion, Vorsitzender der Katholischen Landvolkbewegung, Pfarrgemeinderat, Engagement in Kirchenverwaltung, Kirchenchor und Männergesangverein. (abp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht