mz_logo

Region Amberg
Samstag, 23. Juni 2018 16° 5

Neuwahl

Erstmals mit Frauenpower in der Führung

Andrea Wismeth ist die erste Frau in der Vorstandschaft der DJK Ammerthal: Verein blickt auf das 60-jährige Bestehen zurück.

  • Gelungener Start für die DJK Ammerthal (in Schwarz) in die neue Bayernligasaison. Mit 3:0 wurde das erste Heimspiel gegen die DJK Bamberg gewonnen.
  • Die neue DJK-Vorstandschaft: von links Stefan Badura, Peter Haller, Andrea Wismeth, Georg Paulus, Helmut Schneider und Ditmar Kuplen Foto: abd

Ammerthal.Im gut besuchten Sportheim fand die Jahresversammlung der DJK Ammerthal mit Neuwahl und Ehrungen statt. Im Vorfeld zelebrierte Geistlicher Rat und Vorstandsmitglied Klaus Haußmann eine Messe für die verstorbenen Mitglieder.

Vorstandsmitglied Stefan Badura stellte die positive Entwicklung des Vereins in den vergangenen Jahren heraus; dies sei vor allem der Verdienst aller ehrenamtlich engagierten Vereinsmitglieder. Das Organisations- und Funktionsteam unter Leitung von Schriftführer Dietmar Kuplen und Vereinsbeirätin Ingrid Paulus hatte im vergangenen Vereinsjahr eine Christbaumversteigerung, einen Faschingsball, eine Sportlerkirwa und ein Weinfest in Kooperation mit der Blaskapelle Ammerthal zu stemmen. Zusätzlich kamen noch die Betreuung einer Wechselstation beim Landkreislauf 2017 und das Benefizspiel gegen den TSV 1860 München II für die DKMS hinzu. Unter der Verantwortung von Vorstand Peter Haller hat sich die Infrastruktur am Sportgelände dank der Arbeit von Platzwart Reinhold Badura, Hans Niebler, Hubert Englhard und der Unterstützung durch die Englhard GmbH bei allen Baumaßnahmen, in den vergangenen Jahren zu einem wahren Schmuckkästchen entwickelt. Den Unterhalt und den Betrieb der Sportanlagen, des Sportheims und der Außenanlagen stemmt der Verein komplett in Eigenregie. „Die nächsten Maßnahmen sind schon in Arbeit bzw. in Planung“, berichtete Peter Haller.

Berichte aus den Sparten

Die Fußball-Sparte unter Leitung von Sportdirektor Tobias Rösl weist viele positive Punkte der Weiterentwicklung auf. Mit der Platzierung und den Ergebnissen der Bayernliga-Mannschaft ist Tobias Rösl jedoch nicht zufrieden. Die 2. Mannschaft hat sich nach dem Abstieg aus der Kreisklasse stabilisiert, vor allem als Mannschaft auf und neben dem Platz wissen die Spieler von Markus Pöllinger und Spielleiter Martin Niebler zu überzeugen. Die Damen-Mannschaft weist aktuell eine Top-Platzierung in der Freizeitliga auf. Die AH und die Hobbykicker-Mannschaft führen zwar nur (noch) Freundschaftsspiele durch, aber auch diese Spieler sind wichtige Säulen der DJK Ammerthal.

Für die Jugendabteilung trugen Andreas Fraas und Andreas Zintl die breitgefächerten Aktivitäten der DJK vor. Besonders eindrucksvoll waren die Zahl der Kinder, die in Ammerthal in den E-, F- und G-Jugendmannschaften spielen. Von Trainingslagern, Zeltlagern, Besuchen von Bundesligaspielen, Wanderungen und zahlreichen Aktivitäten neben dem Fußball berichtete Andreas Zintl. Andreas Fraas wurde im März zum neuen Jugendleiter gewählt und von der Mitgliederversammlung einstimmig im Amt bestätigt. Er sprach über die Ziele der Jugendarbeit und bedankte sich bei Platzwart Reinhold Badura für die Zusammenarbeit.

Bereits seit zehn Jahren sind die Mannschaften der A- bis D-Jugend in der JFG Amberg-Sulzbach West in sehr guter Zusammenarbeit dem Nachbarverein DJK Ursensollen organisiert. JFG-Vorsitzender Rudolf Finster und JFG-Jugendleiter Bernhard Schaller konnten von vorderen Platzierungen der Mannschaften und einer Meisterschaft berichten.

Für die Damengymnastik und Fitness-Sparte gab Ehrenmitglied Anna Weigl mit Stefan Badura einen Überblick über die Übungsstunden, die gute Teilnahme durch die sportbegeisterten Damen und regte einen Ausbau des Angebots im Bereich Fitness und Mädchensport an.

Die Skisparte unter Leitung von Hermann Ehbauer startete in diesem Winter wieder eine Ein-Tages-Fahrt ins im Skigebiet Wilder Kaiser, die bestens angenommen wurde. Seit 29 Jahren fährt die DJK -Skisparte eine Woche nach Les Menuires (Frankreich); auch hier ist ein Anstieg der Teilnehmerzahl als sehr positiv zu bewerten. Besonders hob Hermann Ehbauer die Skigymnastik unter der Leitung von Theresia Badura von Oktober bis März hervor.

Die Motorradsparte soll wieder aktiviert werden. Hierzu gab es schon erste Gespräche und Anfragen von interessierten Bikern; eine erste Ausfahrt ist am 3. Juni zu einem Motorrad-Gottesdienst in Waldsassen geplant.

Konsolidierung fortsetzen

Den Kassenbericht trug Finanzvorstand Georg Paulus vor. Die DJK Ammerthal weist mittlerweile eine beeindruckende Bilanzsumme – vergleichbar mit einem kleiner Firma – auf. Die Komplexität der Vorgänge, die erforderlichen Abstimmungsgespräche mit Steuer- und Finanzbehörden und ein hohes Maß an Transparenz für die Mitglieder zeichnen die Kompetenz der beteiligten Vereinsmitglieder aus“, sagte Georg Paulus. „Die aktuelle Vorstandschaft der DJK wird weiter den Weg der Konsolidierung der Finanzen, der Schaffung von bleibenden Werten auf dem DJK-Sportgelände und den Abbau der langfristigen Verbindlichkeiten gehen. Hier sind wir auf einem guten Weg, wie die Zahlen beweisen.“ Die Kassenprüfung mit den Kassenprüfern Paul Schmidt/ Willi Haller sprach ein großes Lob in Richtung Helmut Schneider aus.

Die Ehrung der Vereinsmitglieder führte Ehrenamts-Beauftragten Paul Schmidt mit der Vorstandschaft durch. Abschließend ging die Vorstandschaft auf die geplanten Themen für die kommenden zwei Jahre ein. Der Verein wird in den kommenden Monaten die Silberne Raute anstreben, Kooperationen mit anderen Vereinen sollen ausgebaut werden, die Gründung einer neuen Sparte ist geplant, die gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen Erwachsenenbereich und Jugendabteilung soll weiter vertieft werden, der weitere Ausbau und die Modernisierung der Infrastruktur auf dem Sportgelände steht auch auf der Agenda. Die DJK befindet sich im 60. Jahr seit ihrer Gründung; es wird einen würdigen Rahmen für diesen Geburtstag geben. Im Rahmen des Weinfests soll ein Kommersabend für die Gründungsmitglieder stattfinden. (abd)

Mehr aus der Region Amberg lesen Sie hier.

Ehrungen und Neuwahl

  • 40 Jahre:

    Heinz Klügl, Rita Weber, Christoph Lehmeier, Erwin Heinrich, Erna Englhard

  • 25 Jahre:

    Daniel Niebler, Julia Niebler, Marie Niebler, Daniel Al-Kabbani, Hans Hollederer, Inge Schmid, Christian Bauer

  • Zehn Jahre:

    Stefan Ottmann, Benedikt Wismeth, Eva Wismeth, Heinrich Wismeth, Lea Kubitschek, Moritz Schaller, Jürgen Barth, Lucas Graf, Alexander Schmid, Josef Konhäuser, Alexandra Sitter, Josef Fichtner, Sandra Klemenz.

  • Die Neuwahlen

    der Vorstandschaft gingen zügig über die Bühne. Zum ersten Mal in der Geschichte der DJK Ammerthal engagiert sich eine Frau in der Vorstandschaft: Andrea Wismeth wird sich besonders um die Themen Breitensport und um den Ausbau des Sportangebots für Mädchen kümmern. Die ohne Gegenstimme und für die Dauer von zwei Jahren gewählte Vorstandschaft besteht ab sofort aus: Andrea Wismeth, Peter Haller, Georg Paulus und Stefan Badura. Weiterhin wurde die Wahl von Jugendleiter Andreas Fraas als Jugendleiter bestätigt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht