MyMz
Anzeige

Erweiterung des Gewerbegebiets läuft

Im Sommer könnten die Arbeiten abgeschlossen sein.
von Paul Böhm

In Brunnlettberg Ost kümmern sich viele Hände gerade um die 100 Meter lange Straße, einen Wendehammer und die entsprechend nötigen Versorgungsleitungen.  Foto: Paul Böhm
In Brunnlettberg Ost kümmern sich viele Hände gerade um die 100 Meter lange Straße, einen Wendehammer und die entsprechend nötigen Versorgungsleitungen. Foto: Paul Böhm

Schmidmühlen.Es surren bereits die Baumaschinen. Für die Erweiterung des Gewerbegebiets „Brunnlettberg Ost II“in Schmidmühlen sind die ersten Maßnahmen längst angelaufen. Das Erschließungsgebiet liegt nördlich der Straße „Gewerbepark“. Die Bezeichnung der Liegenschaft („Lehmgrube“)macht ihrem Namen alle Ehre: Aus diesem Material besteht nämlich auch der Baugrund für die Erdarbeiten zur Straßentrasse, Wasser und Kanal. In Arbeit sind derzeit 90 Meter Wasserleitung, drei Grundstücksanschlüsse sowie ein Unterflur- und ein Oberflurhydrant. Etwa 100 Meter Schmutzwasser-, sowie 90 Meter Regenwasserkanal sollen in den Straßenkörper eingebaut werden. Gemäß der Auflagen werde das Regenwasser in das bestehende Rückhaltebecken geleitet. Sein Fassungsvolumen beträgt etwa 760 Kubikmeter. Anschließend soll das Wasser über einen Drosselabfluß in den Straßengraben östlich der Bergstraße fließen. Der Schmutzwasserkanal werde an das entsprechende Kanalnetz in der Straße „Gewerbepark“ angeschlossen. Die Erschließungsstraße sei auf eine Breite von 6,5 Metern und der Länge von etwa 100 Metern, inklusive eines Wendehammers angelegt.

Direkt an die Fahrbahn werde sich ein Mehrzweckstreifen mit einer Breite von 1,5 Metern anschließen, der als Versorgungsstreifen für spätere Arbeiten gedacht sei. Die Baukosten würden bei etwa 417 000 Euro liegen – darüber informierte Bürgermeister Braun. Auf den Straßenbau entfielen dabei 244 000 Euro, auf die Abwasseranlagen 133 000 Euro und auf die Wasserleitung 40 000 Euro. Die Baustelle könne in den Sommermonaten abgeschlossen werden. Betreut wird sie vom Ingenieurbüro Petter aus Neumarkt, um die Ausführung kümmere sich die Firma Seebauer aus Schwarzhofen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht