MyMz
Anzeige

Kümmersbruck

Feuerwehrleute rüsten sich für Notfälle

Am Samstag, 8. Februar, findet das Feuerwehrsymposium des Kreisfeuerwehrverbandes Amberg-Sulzbach in der Kümmersbrucker Mehrzweckhalle statt.
Florian Schlegel

Die Feuerwehren aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach waren auch bei der Schneekatastrophe in Berchtesgaden im Einsatz. Foto: Florian Schlegel
Die Feuerwehren aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach waren auch bei der Schneekatastrophe in Berchtesgaden im Einsatz. Foto: Florian Schlegel

Kümmersbruck.Eröffnet wird die Veranstaltung von Landrat Richard Reisinger und Kreisbrandrat Fredi Weiß.

Als ersten Referenten erwarten die 280 Teilnehmer aus den verschiedensten Landkreisen Dr. Rolf-Dieter Erbe von der Berliner Feuerwehr, der über „Rettung aus dem E-Fahrzeug – ein Problem mit Hochspannung“ referiert. Diplom-Ingenieur Thomas Zawake spricht über Vegetations- und Flächenbrände. Nach einer kleinen Pause stellt der Kreisbrandinspektor des Landkreises Amberg-Sulzbach, Hans Sperber, das Löschen von Metallbränden mit Glas inklusive Vorführung vor.

Nach der Mittagspause schließt sich der Kreisbrandinspektor aus dem Berchtesgadener Land, Anton Brander, mit einem Vortrag über die Schneekatastrophe an. Dort waren auch Kräfte aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach vor Ort. Brandamtmann Stephan Zobel von der Berufsfeuerwehr München spricht über den Umgang mit gefährlichen Tieren im Feuerwehreinsatz. Den Abschluss macht Kreisbrandinspektor Christian Nitschke. Er bilanziert die Explosion bei Bayernoil. (afs)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht