mz_logo

Region Amberg
Sonntag, 19. August 2018 29° 2

Freizeit

Flugfest-Besucher können selbst abheben

Die Luftsportgruppe Amberg will am Wochenende die Begeisterung für ihr Hobby wieder mit vielen Besuchern teilen.

Nur eine der vielen Attraktionen beim Flugfest der Amberger Segelflieger am Wochenende: der Formationsflug der Zlins aus Gera. Foto: Luftsportgruppe
Nur eine der vielen Attraktionen beim Flugfest der Amberger Segelflieger am Wochenende: der Formationsflug der Zlins aus Gera. Foto: Luftsportgruppe

Amberg.Am Wochenende 21. und 22. Juli ist laden die Amberger Segelflieger wieder zu ihrem Flugfest ein. Für die Besucher gibt es unter anderem Modellflugvorführungen (inklusive Jet-Modellen), Motorkunstflug mit Petra Unger und Segelkunstflug auf der vereinseigenen B4 mit Walter Schmid zu bestaunen. Auch einige Fliegerkameraden von benachbarten Vereinen werden den Amberger Platz anfliegen und ihre Maschinen vorführen. Heuer sind auch wieder die Geraer Piloten mit ihren beiden Zlins dabei. Sie werden Formationsflug zeigen – und das berühmte Ballonstechen.

Für Rundflüge stehen an beiden Tagen der Amberger Motorsegler, Motorflugzeuge und Gyrokopter zur Verfügung. Ein Hubschrauber wird ebenfalls Gästeflüge durchführen. Auch Segelkunstflug können Interessierte live miterleben. Neben den Vorbereitungsarbeiten in den Wochen vor dem Flugtag, ist das Wochenende selbst das „heißeste“ der ganzen Saison für die Amberger Segelflieger.

Nicht nur die Mitglieder sind bemüht, ihren Gästen ein großartiges Erlebnis zu bieten, sondern auch die zahlreichen Angehörigen, ohne die die Durchführung gar nicht denkbar wäre. Da die Luftsportgruppe nur ein kleiner Verein ist, sind die Piloten auf jede helfende Hand angewiesen. Trotz der vielen Arbeit freuen sich die Piloten Jahr für Jahr, die eigene Faszination für den Luftsport mit einem breiten Publikum teilen zu können.

Der Eintrittspreis beträgt für beide Tage für Erwachsene 6 Euro. Wer nur Samstag dabei sein möchte, zahlt 3 Euro, der Eintritt nur für Sonntag kostet 5 Euro. Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren zahlen für beide Tage 2,50 Euro, für Samstag 1 Euro und für Sonntag 2 Euro. Am Fluggelände stehen ausreichend kostenlose Parkplätze für die Besucher zur Verfügung.

Das Flugfest erfordert am Wochenende eine besondere Verkehrsregelung, um eine zügige An- und Abfahrt zu ermöglichen und entsprechende Rettungswege freizuhalten. Die Zufahrt mit Autos und sonstigen Motorfahrzeugen ist ausschließlich über die B 85– Speckmannshof – Einfahrt zum ehemaligen Bundeswehrübungsplatz gestattet. Die Anfahrt ist gut beschildert. Das absolute Halteverbot entlang der Zufahrtswege ist unbedingt einzuhalten, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Stadt. Fußgänger und Radfahrer erreichen den Flugplatz über den Ammerthaler Weg, über Lengenloh und die Verbindungsstraße von Speckmannshof nach Lengenloh. Auch diese Wege sind beschildert.

Von Samstag, 13 Uhr, bis Sonntag, 21 Uhr, sind der Ammerthaler Weg (ausgenommen Anlieger) und die Verbindungsstraße Speckmannshof – Lengenloh für Kraftfahrzeuge gesperrt. Die Straßen und Wege im Bereich des alten Standortübungsplatzes sind Samstag ab 12.30 Uhr und Sonntag den ganzen Tag für den öffentlichen Durchgangsverkehr gesperrt und stehen nur den Besuchern des Flugtags zur Verfügung.

Weitere Nachrichten aus der Region Amberg lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht