MyMz
Anzeige

Forschen ohne Lehrer

In der Grundund Mittelschule Hahnbach war die Miniphänomenta zu Gast.

Wie funktioniert das? Ziel ist es den Forscherdrang der Schüler zu wecken. Foto: Lösch-Ringer
Wie funktioniert das? Ziel ist es den Forscherdrang der Schüler zu wecken. Foto: Lösch-Ringer

Hahnbach.Schwingende Pendel, tanzende Wasserteufel, starke Magnete und viele weitere Phänomene haben die Kinder der Grund- und Mittelschule Hahnbach in ihren Bann gezogen: Die Miniphänomenta in Bayern des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft e. V. (bbw) ist mit rund 50 technisch-naturwissenschaftlichen Stationen zu Besuch.

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

#### ##### ### ############## ######. ### ###### ######, ### ### ###########, ############ ####: ######## ### ############# ### ########## ########### ###### ###### ######### ########## ###### ### ########### ### ######### ######.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht