mz_logo

Region Amberg
Sonntag, 24. Juni 2018 18° 5

Fasching

Fröhliche Schar ließ den Saal beben

Gut hundert Mädchen und Buben hatten am Rosenmontag Riesenspaß mit Spielen und Tänzen beim Kinderfasching der DJK Ensdorf.

Die Kinder hatten viel Spaß beim Tanzen. Foto: Babl
Die Kinder hatten viel Spaß beim Tanzen. Foto: Babl

Ensdorf.Der Saal bebte – so laut wurde am Rosenmontag im bunt geschmückten Ensdorfer Wittelsbachersaal gefeiert. Versteht sich, denn: Die Jugendabteilung der DJK hatte zum schon traditionellen Kinderfasching geladen. In hellen Scharen waren die Mädchen und Buben gekommen, fantasievoll und originell maskiert johlten, tanzten und lachten sie um die Wette. Gut hundert Kinder tummelten sich im Saal, dazu waren auch die Eltern mitgekommen – viele davon ebenfalls fröhlich maskiert.

Unermüdlich machten die Kleinen bei Spielen und Tänzen mit. Foto: Babl
Unermüdlich machten die Kleinen bei Spielen und Tänzen mit. Foto: Babl

Heiße Scheiben wurden von den DJs der DJK aufgelegt, neueste Hits wurden gespielt, aber auch Oldies. Und nicht zu vergessen: die Faschingsohrwürmer. „Fliegerlied“, „Ententanz“, „Die Hände zum Himmel“, „Rucki-Zucki“, „Schlümpfetanz“, „Der Gorilla mit der Sonnenbrille“ schallten durch den Wittelsbachersaal, auch „Old Mc Donald had a farm“, „We will rock you“, „Hands up“ oder „Aram zam zam“ heizten das närrische junge Volk mächtig an. Schier endlos lang war die Schlange, in der alle durch den Saal zogen.

Mehr Eindrücke vom bunten Kinderfasching der DJK Ensdorf finden Sie in unserer Bilderstrecke. Klicken Sie sich doch mal durch:

Kinderfasching der DJK Ensdorf

Und was wäre ein Kinderfasching ohne lustige Spiele? Klassiker, die schon die Eltern spielten, haben auch heute noch Hochkonjunktur: Mäuseschnappen, Luftballontanz, Dosenwerfen, Reise nach Jerusalem – da hatten die Mädchen und Buben ihre helle Freude. Und noch mehr, als Süßigkeiten „unters Volk“ geworfen wurden. Da wollte natürlich jeder und jede etwas ergattern.

Bei so viel heißem Faschingstrubel waren die kühlen Erfrischungsgetränke, für die die vielen Helfer der DJK gesorgt hatten, sehr willkommen. Nicht minder galt das für selbst gebackene Faschingsleckereien, aber auch Wurst- und Käsesemmeln, um wieder Kräfte zu sammeln. Die Kinder durften auch fantasievolle Masken basteln oder lustige Figuren ausschneiden.

Der Nachwuchs der Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden begeisterte die Kinder mit seinem Auftritt. Foto: Babl
Der Nachwuchs der Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden begeisterte die Kinder mit seinem Auftritt. Foto: Babl

Hauptattraktion aber waren die mit viel Beifall bedachten Auftritte der Kinder- und der Jugendgarde der Narrhalla Rot-Weiß-Gold Rieden. Sie waren mit dem Kinderprinzenpaar, Prinz Maximilian I. und Prinzessin Anna II., sowie Hofnarr Kurt Zittlau und Präsident Daniel Kellner gekommen. An die Organisatoren der DJK wurden auch Orden verliehen. Eifrig beklatscht wurden der Auftritt der Kindergarde sowie der Showtanz „Im wilden Westen“ der Jugendgarde. Prämiert wurden auch noch die schönsten Masken – und so herrschten gut drei Stunden ausgelassen Jubel, Trubel, Heiterkeit und großes Hallo. (abl)

Ausgelassen wurde auch in dieser Saison in der Region Amberg-Sulzbach Fasching gefeiert – unser MZ-Spezial zeigt es!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht