MyMz
Anzeige

Schmidmühlen

Gemeinde Schmidmühlen schließt Fundtiervertrag ab

Der Markt Schmidmühlen wird Mitglied beim Tierschutzverein Amberg.
Paul Böhm

Bei der Vertragsunterzeichung: Sabina Falk, Vorsitzende des Tierschutzvereins der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach, dessen Kassier Jochen Nahlik und Schmidmühlens Bürgermeister Peter Braun Foto: Paul Böhm
Bei der Vertragsunterzeichung: Sabina Falk, Vorsitzende des Tierschutzvereins der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg-Sulzbach, dessen Kassier Jochen Nahlik und Schmidmühlens Bürgermeister Peter Braun Foto: Paul Böhm

Schmidmühlen.Ein letzter Akt vor Weihnachten war für Bürgermeister Peter Braun im Rathaus in Schmidmühlen die Unterzeichnung des Fundtiervertrages mit dem Tierschutzverein der Stadt Amberg und des Landkreises Amberg Sulzbach, den Vorsitzende Sabine Falk vertritt. Damit ist Schmidmühlen wieder dabei, wenn es um Fundtiere geht. Ein weiterführender Vertrag wird sich dann noch mit dem Tierheimbau selbst befassen. Der Marktgemeinderat hatte dafür grünes Licht gegeben.

Wie Bürgermeister Peter Braun sagte, haben sich die Landkreisgemeinden sowie die Stadt Amberg auf einen gemeinsamen Weg geeinigt, um den Fortbestand des Tierheimes in Amberg zu sichern.

Zum Jahresende hatte der Markt Schmidmühlen den Fundtiervertrag mit der Stadt Schwandorf beendet. Der neue Vertrag mit dem Tierheim in Amberg tritt zum 1. Januar in Kraft, sagte die Vorsitzende Sabine Frank.

Die Höhe der Fundtierpauschale beträgt 1,50 Euro pro Einwohner. (abp)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht