MyMz
Anzeige

Amberg

Gläubige besuchten Wallfahrtskapelle „Käppele“

Die Stadt Zeil am Main, die Wallfahrtskapelle „Käppele“ und die Wallfahrtskirche Maria Limbach waren Ziele der Wallfahr.

Die Amberger Pilgergruppe vor dem Eingang der Wallfahrtskapelle „Käppele“ mit Matthias Strätz (r.) Foto: G. Müllner
Die Amberger Pilgergruppe vor dem Eingang der Wallfahrtskapelle „Käppele“ mit Matthias Strätz (r.) Foto: G. Müllner

Amberg.Die Stadt Zeil am Main, die Wallfahrtskapelle „Käppele“ und die Wallfahrtskirche Maria Limbach waren Ziele der Wallfahrt der Pfarreien Hl. Dreifaltigkeit und Hl. Familie. Stadtpfarrer Ludwig Gradl hatte die Pilgerfahrt zusammen mit dem ehemaligen Praktikanten Matthias Strätz geplant und der Priesteramtskandidat hatte in seiner Heimatstadt alles bestens organisiert. Im „Zeiler Käppele“ feierten Pfarrer Ludwig Gradl und Kaplan Florian Weindler die Messe. Als „fränkisches Lourdes“ wird das Käppele gerne bezeichnet, denn die Kapelle wurde ganz im Stil französischer Kathedralen gestaltet, erklärte Mesnerin Brigitte Hamm. Beim Stadtrundgang in Zeil am Main hatten die Amberger in Matthias Strätz einen ortskundigen Führer, der über die Geschichte der Stadt informierte. Auf der Heimfahrt wurde noch die Wallfahrtskirche Maria Limbach besucht.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht